https://www.faz.net/aktuell/reise/drinks-ueber-whatsapp-18026085.html

Portugal : Der Drink wird per Whatsapp bestellt

In wenigen Schritten durch die Weltgeschichte: die kunstvollen Tapeten in der Casa de Sezim Bild: Tiago Oliveira

Im Casa de Sezim, einem Herrenhaus im Norden Portugals, kann man auch übernachten. Die Beiläufigkeit des Hotelbetriebs wirkt dabei sehr erholsam

          3 Min.

          In Ägypten fängt es an, mit Joseph und seinen aufgebrachten Brüdern. Nach ein paar Schritten, einmal durch die offene Tür, steht man in der spanischen La Mancha, wo Don Quijote gerade aus seinem Dorf auszieht und an Windmühlen gerät. Eine Tür weiter: Indien – Festungen in Rajasthan, Keralas Wasserwege, dekorierte Elefanten. Im nächsten Raum Nordamerika – die Niagarafälle, Manhattan, am Hafen von Boston werfen Menschen Teeladungen von einem Schiff ins Wasser: die Tea Party.

          Novina Göhlsdorf
          Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

          Läuft man durch den Haupttrakt der Casa de Sezim, eines Herrenhauses mit Gästezimmern in der nordportugiesischen Minho-Region, kann das zur virtuellen Reise im Zeitraffer werden – man springt von der Alten in die Neue Welt. Die Orte und Figuren dazu sind abgebildet auf Leinwänden, vor allem jedoch auf kunstvollen Tapeten. Alle Wandverkleidungen in diesen vier Räumen sind zwischen 1750 und 1860 entstanden. Sie verraten viel über die einstige Kolonialmacht Portugal am Rande Europas und ihren Blick auf sich, sind Zeugnisse früher Selbsthistorisierung und Identitätspolitik. Die meisten der kostbaren Motivtapeten wurden in der elsässischen Manufaktur Züber hergestellt, die heute bevorzugt wohlhabende Kunden in Asien und den Emiraten beliefert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+