https://www.faz.net/-gxh-6ozca

Die Gewinne : Drei Tage Luxusurlaub auf Chalkidiki

  • Aktualisiert am

Das „Danai Beach Resort & Villas” auf Chalkidiki Bild: Danai Beach Resort

Zwei Gewinner sind eingeladen mit Aegean Airlines nach Thessaloniki zu fliegen, um in einer Suite des Luxushotels „Danai Beach Resort & Villas“ auf der Halbinsel Chalkidiki drei Übernachtungen zu genießen.

          1 Min.

          Das Hotel "Danai Beach Resort & Villas" auf der Halbinsel Chalkidiki ist eines der wenigen Luxusrefugien Griechenlands. Zwei Gewinner sind eingeladen mit Aegean Airlines von Deutschland (Düsseldorf, Frankfurt, München oder Stuttgart) nach Thessaloniki zu fliegen, um in einer Suite des Hotels drei Übernachtungen inklusive Frühstück zu genießen. Und damit auch die duftenden Parkanlagen über den Klippen der Ägäisküste, das luxuriöse Spa, die Restaurants und Bars, sowie den Swimmingpool und das türkisfarbene Wasser des Privatstrandes.

          Auch außerhalb des Hotels gibt es auf der Chalkidiki Halbinsel viel zu entdecken: Etwa Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands. Oder die legendäre Mönchsrepublik Athos sowie der unberührte Norden von Chalkidiki mit den malerischen Bergdörfern sind ebenfalls reizvolle Ziele.

          Weitere Informationen unter www.dbr.gr und www.aegeanair.com

          Wert: ca. 2600 Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auch der Münchner Thomas Müller vergab Chancen in Gladbach.

          1:2 in Mönchengladbach : Den Bayern versagen die Nerven im Topspiel

          Die Münchner sind hoch überlegen, nutzen aber nur eine der zahlreichen Chancen. Spitzenreiter Gladbach gleicht schnell aus – und gewinnen kurz vor Schluss sogar noch, als ein Münchner vom Platz fliegt und die Borussia per Elfmeter trifft.
          In eine neue Zukunft? Das neue SPD-Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

          Neue SPD-Spitze : Zwei Neulinge, viele Helfer

          Die SPD hat eine koalitionskritische Hinterbänklerin und einen Polit-Pensionär an die Spitze gewählt. Aber der Rest der Führung besteht aus Parteiprofis, die überwiegend regieren wollen. Wer sind sie? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.