https://www.faz.net/-gxh-9uj1h

Britische Jungferninseln : So schön stirbt der Schmerz der Welt

Karibik wie aus der Klischeekiste: die Felsformation The Baths auf der Insel Virgin Gorda Bild: Picture-Alliance

Es gibt nur einen sinnvollen Weg, die Britischen Jungferninseln zu erkunden: mit einem Boot zwischen den vielen Eilanden des Archipels hin und her zu schippern. Dann erkennt man, dass der Sinn des Lebens manchmal aus Nichtstun besteht.

          11 Min.

          Kapitän Aliazea Brown, benannt nach dem Sohn des Mose und der Zippora, ist ein schweigsamer Mann, der glücklicherweise nicht den Eindruck macht, seinem Namen gemäß Gottes Hilfe anflehen zu müssen. Stoisch sitzt er hinter seinem Steuerrad, der Schädel kahlrasiert wie Dalilas Samson, der Bart mosaisch üppig, und bringt uns sicher durch unser Meer, das nicht rot ist, sondern so blau wie ein Lapislazuli, Kurs stramm auf Anegada, die nördlichste der Britischen Jungferninseln. Und dort lösen eine stattliche Zahl Carib-Biere die Zunge unseres Fährmannes: Seine Mutter sei Muslimin, deswegen sei aus dem biblischen Eliéser das interreligiöse Aliazea geworden. Sein Vater sei Kapitän zur See, wie schon sein Großvater und Urgroßvater, und habe für eine amerikanische Schatzsucherfirma gearbeitet, die alle dreihundertfünfundsechzig Wracks rund um Anegada untersucht habe – bis auf eines, bis auf jenes des bösen Blaubart, eines Korsaren von Teufels Gnaden.

          Jakob Strobel y Serra

          stellvertretender Leiter des Feuilletons.

          Blaubart kaperte eine spanische Galeone, erbeutete einen sieben Meter langen Tisch aus purem Gold, setzte sein Schiff auf der Flucht an Anegadas Ring aus Riffen auf Grund, konnte aber den Tisch retten, der so schwer war, dass die gesamte Mannschaft mit anpacken musste, um ihn an Land zu schleppen. Doch sie geriet in Treibsand und versank elendig in ihrem gerechten Schicksal mitsamt der Beute – und ohne den schlauen Blaubart, der sich abseits hielt, weil er seine Geschichte nicht mit ins Grab nehmen wollte. So habe es ihm sein Vater erzählt und im Namen des Allmächtigen geschworen, dass jedes Wort wahr sei, sagt Aliazea Brown. Seinem Vater sei unbedingt zu glauben, weil er ein gläubiger Mann sei, ein abergläubischer allerdings auch, dem niemals Bananen an Bord kämen, weil sie, warum auch immer, Pech brächten. Und eines Tages, wenn er Zeit und Geld genug habe, werde er den goldenen Tisch der Spanier finden, verspricht sich und uns Aliazea Brown und nimmt sich noch ein Carib.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Arbeiter trägt einen Abgeordnetenstuhl durch den Plenarsaal.

          Söder oder Laschet : Ein Grund für CDU-Abgeordnete, für Söder zu sein

          Viele Abgeordnete der CDU haben Söder unterstützt, weil sie glauben, er sei besser in der Lage, ihren Sitz im Bundestag zu retten. Laschet-Anhänger sehen sich weniger auf die Umfrage-Lokomotive aus Bayern angewiesen.