https://www.faz.net/aktuell/reise/brasilien-der-geist-von-campo-bahia-18504908.html

Santo André in Brasilien : Der Geist von Campo Bahia

  • -Aktualisiert am

Da werden Erinnerungen wach: die Nationalelf 2014 auf der Fähre nach Campo Bahia Bild: Picture Alliance

War es das, was in Qatar gefehlt hat? 2014 hat sich die deutsche Elf im brasilianischen Santo André auf den WM-Sieg eingestimmt: In einem Dorf, das große touristischen Pläne hat.

          5 Min.

          Für manche Brasilianer ist Santo André bis heute der „Sieben-zu-eins-Strand“. Andere wehren sich gegen die Reduzierung des ehemaligen Fischerdorfs auf die Niederlage gegen die Deutschen. Sicher ist: Die Nationalelf denkt gern an „das beste Basiscamp aller Zeiten“. Das badewannenwarme türkisblaue Wasser, der goldgelbe Sand, die Kokospalmen und die komfortablen Unterkünfte mit Atlantikblick – all das hat auch zum Sieg über Brasilien beigetragen. Der legendäre Durchmarsch rechtfertigte im Nachhinein sogar das kritisierte Millionenprojekt Campo Bahia in der nordostbrasilianischen Einsamkeit. Das luxuriöse Villen-Ensemble war extra für die Fußballer errichtet worden. Zeitungen, Fernseh- und Radiosender berichteten wochenlang über das kleine Dorf in Bahia.

          Wer acht Jahre später von der Bundesstraße auf den Sandweg abbiegt, könnte meinen, die Welt habe das Dorf wieder vergessen. Das Namensschild am Dorfeingang ist von Sonne, Wind und Regen gezeichnet, darunter ist ein neues angebracht, kleiner als das alte. Die immer noch unbefestigte Hauptstraße zwischen Fluss, Meer und Bundesstraße BR 101 ist weiterhin voller Schlaglöcher, in denen sich das Regenwasser sammelt. Die beiden Lebensmittelläden sind noch da. Ein paar Restaurants haben geschlossen, andere aufgemacht, Häuser stehen zum Verkauf, andere werden neu gebaut. Das Internet ist ein wenig zuverlässiger, seit es per Glasfaserkabel übertragen wird. Das Leben läuft seinen gemächlichen Lauf, wie immer. Oder?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+