https://www.faz.net/aktuell/reise/bangkoks-szeneviertel-fuer-jede-stimmung-die-passende-umgebung-18222319.html

Bangkoks Szeneviertel : Glück gibt es hier an jeder Ecke

  • -Aktualisiert am

Nicht günstig, aber für Geld zu haben: Ein amerikanisches Militärflugzeug auf der Markthalle. Bild: nink

Die einen suchen die Schönheit hier, die anderen den Rausch oder das Glück oder die Erlösung, und manche suchen alles zusammen: Bangkok hat viele Szeneviertel, für jede Stimmung die passende Umgebung.

          6 Min.

          „Jetzt mal im Ernst, Chanchai: Was würde die denn kosten? Was willst du haben?“ Chanchai wippt auf seinem Plastikstuhl, schaut nach oben ins Scheinwerferlicht und kneift die Augen. Es ist ein Sonntagabend im Frühling, irgendwas nach 22 Uhr, und es sind immer noch über dreißig Grad. Die Nacht liegt auf der Stadt wie ein feuchtes Laken, das man aus der Waschmaschine geholt hat, bevor der Schleudergang fertig war.

          „Gib mir 20.000“, sagt er, „für 20.000 gehört es dir.“

          „Baht?“

          „Euro.“

          „Da wäre aber der Versand schon mit dabei, oder?“

          „Nein. Der kostet extra.“

          Bangkok gilt seit amerikanischen R&R-Zeiten als Ort, an dem man – nicht nur als Soldat im Kurzurlaub (rest and recreation) – für Geld alles bekommen kann, insofern wundert es einen, dass es so lange gedauert hat, bis auf einem Flohmarkt dieses ausrangierte Militärflugzeug aufgetaucht ist, in dessen Schatten wir sitzen. Und ein Hubschrauber, falls zu Hause nicht ganz so viel Platz ist. Wenn man lange genug auf dem Nachtmarkt an der Srinagarindra Road herumläuft, entdeckt man in und vor den alten Lagerhallen außerdem antiquierte Tankstellenzapfsäulen, Pick-ups aus der Dustbowl-Ära und lebensgroße alte Heiligenfiguren. Der Flohmarkt liegt ein gutes Stück außerhalb des Zentrums, Touristen kommen eher selten hierher. Chanchai und seine Kollegen warten zwischen ihren Uralt-Motorrollern, Reklameschildern und Beichtstühlen stattdessen auf Leute vom Film, die kaufen hier manchmal für die Kulissen ein. Inneneinrichter sind auch gute Kunden. Möglicherweise steht der heilige St. Christopher ja demnächst als Deko in einem neuen Club der Stadt. Chanchai wird seine Abende dann immer noch hier verbringen, wird auf seinem Plastikstuhl wippen und ab und an nach oben schauen und die Augen kneifen.

          Götter, Glücks- und andere Heilsbringer gibt es in Bangkok fast überall.
          Götter, Glücks- und andere Heilsbringer gibt es in Bangkok fast überall. : Bild: nink

          * * *

          In Bangkok ist es immer zu heiß oder zu kalt. Immer. Man geht rein, um sich abzukühlen, und raus, um sich aufzuwärmen. Die Thais scheinen sich an die dreißig Grad Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen gewöhnt zu haben. Die Einzigen, die man niesen und husten hört, sind Ausländer. Im eisgekühlten Skytrain tragen dennoch viele Thais Mundschutz. Das machen sie nicht aus Angst vor dem Virus, sondern wegen des Smogs in der Stadt. In der „Bangkok Post“ wurde neulich ein portabler Luftfilter vorgestellt, mit dem Pendler sich in der Bahn saubere Atemluft verschaffen können, und zwar in einem Umfeld von – Achtung – 1,63 Kubikmetern. Natürlich hat in Bangkoks Skytrain niemand auch nur ansatzweise so viel Platz für sich. Wenn künftig jeder so einen Luftfilter bei sich hätte, würde die Luft doppelt und dreifach fil­triert.

          * * *

          Die Pfeiler und Trassen der Hochbahn sehen nach wenigen Jahren übrigens bereits älter aus als das älteste Wat der Stadt. Nun erhalten Bangkoks Tempel natürlich auch in regelmäßigen Intervallen Besuch von Maler- und Anstreicherkolonnen. Anschließend ist ihr Weiß weißer als Weiß und ihr Gold derart gleißend, dass man je nach Sonnenstand den Blick abwenden muss. Und weil auch das Rot und das Blau und das Grün immer wieder neu aufgetragen werden, wirken die Wats oft, als habe man sie soeben erst aus der Folie gepackt, in der sie geliefert worden sind.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Pedro Sánchez , der spanische Ministerpräsident im Interview mit F.A.Z.-Korrespondent Hans-Christian Rößler im Oktober 2022 in Madrid. 09:07

          F.A.Z. Frühdenker : Bekommt Deutschland Gas aus Spanien?

          Scholz und Sánchez treffen sich zu Deutsch-Spanischen Regierungskonsultationen. Merz tourt durch Niedersachsen. Und: In Hamburg und Baden-Württemberg könnten einige Arztpraxen geschlossen bleiben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.