https://www.faz.net/aktuell/politik/wie-die-partielle-impfpflicht-krankenhaeuser-und-aemter-stresst-17759145.html

Überlastete Kliniken und Ämter : Die Angst vor der partiellen Impfpflicht

Gegen eine partielle Impfpflicht: Demonstranten am 17. Januar in Bautzen Bild: dpa

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht naht. Doch Krankenhäuser können sich keinen weiteren Personalschwund leisten. Und die, die die Pflicht überwachen sollen, sind schon jetzt am Limit.

          4 Min.

          Die Frage, ob inzwischen eigentlich jeder machen kann, was er will, lag nahe, als der Bautzener Vize-Landrat Udo Witschas diese Woche vor Demonstranten erklärte, die beschlossene Impfpflicht für Gesundheitsberufe nicht durchzusetzen. „Wenn Sie mich danach fragen, was das Gesundheitsamt des Landkreises Bautzen machen wird, ab dem 16. 3., dann werden wir, unser Gesundheitsamt, unseren Mitarbeitern in Pflege und Medizinischem Bereich kein Berufsverbot oder Betretungsverbot erteilen“, rief der CDU-Politiker den rund 2000 Menschen zu, die in ihrer Mehrzahl ohne Masken und Abstand vor das Landratsamt gezogen waren.

          Reiner Burger
          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.
          Timo Frasch
          Politischer Korrespondent in München.
          Stefan Locke
          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Jubel brandete auf, und das Video mit der Aussage verbreitete sich in Windeseile auf dem Messengerdienst Telegram, über den sich seit Monaten Impfgegner und Corona-Maßnahmen-Kritiker zum Protest verabreden. Der Tenor dort lautete: Sieg auf ganzer Linie gegen die vermeintliche Corona-Diktatur.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Kaum zu kriegen: Auf eine neue Rolex müssen Kunden oft mehrere Jahre warten.

          Luxusmarkt für junge Menschen : Bock auf Rolex

          5000 Euro und mehr für eine Uhr: Klassische Luxusuhren gelten bei vielen jungen Menschen als Statussymbol. Daran ändert auch die Smartwatch nichts. Woher rührt der neuerliche Hype?
          Ein LNG-Tanker löscht Flüssiggas im Hafen von Barcelona.

          Russisches Gas : Investitionsruine LNG-Terminal

          Deutschland und die EU investieren Milliarden in LNG-Terminals. In fünf bis zehn Jahren aber werden die gar nicht mehr gebraucht.