https://www.faz.net/-g91
Johannes Paul II,: „Santo Subito”

Johannes Paul II. : Schneller selig

Papst Benedikt XVI. hat den Prozeß zur Seligsprechung seines Vorgängers eingeleitet. Dies war nach dem Tod Johannes Pauls II. Anfang April von vielen Katholiken („Santo Subito“) gefordert worden.
Sucht den Dialog: Papst Benedikt XVI.

Benedikt VXI. : „Brücken der Freundschaft bauen“

Einen Tag nach seiner Amtseinführung hat sich Benedikt XVI. zur Fortsetzung des Dialogs mit dem Islam bekannt. Unterdessen hat der Mainzer Bischof Kardinal Lehmann in scharfer Form Spekulationen zurückgewiesen, der Papst wolle ihn nach Rom holen.

Europa und Afrika : Tun, was man kann

Es entspricht unserem ureigenen Interesse, wenn sich Deutschland, wenn sich Europa insgesamt viel stärker Afrika zuwendet und sich dort engagiert. Politisch wie wirtschaftlich.

Europäische Souveränität : Macrons Schockstrategie

Kanzlerin Merkel hat Macrons „Rundumschlag“ kritisiert. Doch der Führungsanspruch des Franzosen wirkt nur deshalb so übermächtig, weil der deutsche Ausgleich fehlt.

Siedlungsbau : Das Völkerrecht gehört auch zur Staatsräson

Die meisten Vorgänger Trumps nahmen Israel bei den UN in Schutz, erklärten die Siedlungen aber für illegal. Nun positioniert sich Amerika bedingungslos an Netanjahus Seite. Ist das konsequenter als die deutsche Haltung?

Zutrauen in Politik schwindet : Das muss ein Weckruf sein

Noch 2015 lobte eine Mehrheit der Deutschen die Qualität der Regierungsarbeit als besondere Stärke Deutschlands. Vier Jahre später ist das gründlich vorbei – ein dramatischer Befund.

Proteste in Iran : Verräterische Drohungen

Die Führung in Teheran droht den Demonstranten. Sie fürchtet, dass der soziale Unmut politische Funken schlagen könnte. Amerikas offene Sympathien für die Regimegegner kommen den Hardlinern gerade recht.

Meinungsfreiheit : Über alles streiten

Über die Reichweite von Tabus kann gestritten werden. Oder soll die vielbeschworene Streitkultur nicht gelten, wenn es um „Unsägliches“ geht?

Koalition mit den Grünen : Wie links ist die CDU?

Der CSU-Vorsitzende rät der CDU davon ab, mit den Grünen koalieren zu wollen. Sie seien zu links. Fragt sich nur: Wie links ist die CDU?

Missbrauch in der Kirche : Ein Bischof gesteht

Ein emeritierter Erzbischof hat ein erstaunliches Interview über den Missbrauchsskandal und die Aufarbeitung dessen in der Katholischen Kirche gegeben. Tenor: Die Methode des Vertuschens, Verheimlichens und Versetzens wurde radikal umgesetzt.

Streit in der Union : Kakophonie statt Geschlossenheit

Was denn nun? Soll der Koalitionsvertrag neu verhandelt werden oder nicht? Wie die SPD verfängt sich auch die Union im internen Clinch. Und ausgerechnet die Grünen machen beiden vor, wie Geschlossenheit geht.

Mit Gewalt gegen Regierungen : Weltweiter Aufruhr

In vielen Ländern und Metropolen gehen die Leute auf die Straße, demonstrieren auch mit Gewalt gegen ihre Regierungen. Haben diese weltumspannenden Proteste etwas gemeinsam?
Papst Johannes Paul II. in Rio de Janeiro: Sichere Bastion für den Vatikan?

Lateinamerika : Enttäuschung und Hoffnung

Bei seiner ersten Pressekonferenz zeigte sich Papst Benedikt XVI. wortgewandt und redete in verschiedenen Sprachen. Doch Spanisch und Portugiesisch waren nicht dabei. Wie reagiert Lateinamerika auf den Amtsantritt des neuen Papstes?
„Dümmlich“: Weidel, Brandner, Gauland

Fraktur : Herkunft ganz genau genommen

Handke hat uns gelehrt, dass Herkunft viel weiter als bloß national gedacht werden muss – sonst kommen die deutschen IS-Kämpfer tatsächlich noch hierher.

Seite 1/3

  • Wohin wird er Christen leiten? Papst Benedikt XVI.

    Papst Benedikt XVI. : Der neue Herr im Haus des Herrn

    Jeder glaubt, ihn zu kennen, den ehemaligen Glaubenshüter Joseph Ratzinger. Doch was Papst Benedikt XVI. tun wird, ist noch längst nicht ausgemacht. Wohin führt er die Kirche? Die zehn wichtigsten Fragen.
  • Wird auch er ein Papst der Herzen?

    Papst Benedikt XVI. : Mit dem Willen zum Dialog

    Er ist überzeugt, daß ihn Johannes Paul II. leiten werde: Papst Benedikt XVI. will sich für den Dialog mit anderen Religionen einsetzen. Am Abend zeigte sich das Kirchenoberhaupt den Menschen aus der Nähe. Am Samstag stellt er sich erstmals der Presse, am Sonntag wird er offiziell ins Amt eingeführt.
  • Einer besseren Zukunft entgegen: der junge Joseph Ratzinger

    Benedikt XVI. : Helle Tage: Die Generation des Papstes

    Fast auf den Tag sechzig Jahre nach Kriegsende wird ein Deutscher Papst. Anders als sein Vorgänger war er nicht auf der moralisch intakten Seite des Planeten geboren - und wurde später zum moralischen Intellektuellen.
  • Anregend, fordernd, distanzierend: Benedikt XVI

    Kommentar : Wider den Zeitgeist

    Als Benedikt XVI. könnte Joseph Ratzinger versucht sein, die Grenzen des päpstlichen Primats hinauszuschieben. Frauenordination, Laieninstruktion, Schwangerenkonfliktberatung, Ökumenischer Kirchentag: Deutschland wäre das Feld, auf dem sich Kraftproben anböten.
  • Jubel über den neuen Papst

    Italien und der deutsche Papst : Papa Ratzi

    Kein bierseliger Trachtenbub, sondern ein feinsinniger Mozartliebhaber ist Pontifex geworden: Unter dem Papst Benedikt XVI. werden viele Italiener ihr plattes Deutschlandbild wohl oder übel überdenken müssen.
  • Man wird sich ein neues Bild von ihm machen müssen

    Kommentar : Wider die Vorurteile

    Es sprach alles gegen Joseph Ratzinger. Doch mit ihrer Wahl haben die Kardinäle sich Vorurteilen widersetzt. Benedikt XVI. wurde auch aus katholischem Stolz gewählt. Der Deutsche im Vatikan garantierte das Katholische und wird alles daransetzen, es zu bewahren.
  • Frohe Kunde

    Wellenreiter : Wir sind Papst. Was nun?

    Ist die Wahl Joseph Ratzingers gut für Deutschland und die Deutschen? Werden wir ihm seinen Aufstieg verzeihen? Hat Dan Brown schon gratuliert, und was wird aus Franz Beckenbauer? Laienhafte Fragen zur Papstwahl.
  • Zumindest sie freuen sich: Kinder in Marktl am Inn

    Der neue Papst : Ratzinger und die Deutschen

    Als Karol Wojtyla 1978 Papst wurde, jubelte Polen. In Deutschland hält sich die Begeisterung über den neuen Papst in Grenzen, denn Ratzinger hat sich als konservativer Hardliner profiliert. Sein Kommen zum Weltjugendtag hat er jedoch sofort zugesagt.
  • Ratzinger: Kein wetterwendiger Glaube

    Kommentar : Mit fester und sicherer Hand

    Daß Ratzinger aus Deutschland stammt, das Land der Reformation, sprach am Ende nicht gegen, sondern für ihn. Ratzinger, das ist - mit der Macht des Geistes -.die Gegen-Reformation in Person. F.A.Z.-Kommentar.
  • Kardinäle nach dem Konklave auf einem Balkon des Petersdom

    FAZ.NET-Spezial zum Konklave : Wider die Vorurteile

    Es sprach alles gegen Joseph Ratzinger als neuen Papst. Mit ihrer Wahl haben die Kardinäle der Welt bedeutet, nicht den Vorurteilen Glauben zu schenken. Bendedikt VXI. wurde auch aus katholischem Stolz gewählt. Er wird alles daransetzen, das Katholische zu bewahren. FAZ.NET-Spezial zum Konklave.
  • Vor dem Konklave: Die 115 Kardinäle zelebieren ihre Messe im St.Petersdom

    Medien : Sie wollen weißen Rauch sehen

    Alle Übertragungswege führen nach Rom, doch sie sind nicht immer billig. 90.000 Euro für eine Terrasse - und dann geht es doch viel billiger: Wie die Berichterstatter den Ausnahmezustand in Rom erleben.
  • Konklave : 115 „Waisen“ wählen einen neuen Papst

    Johannes Paul II. hat fast alle Kardinäle berufen, die nun seinen Nachfolger bestimmen müssen. Die Geistlichen stammen aus 86 Ländern, doch landsmannschaftliche Bindungen müssen trotzdem keine große Rolle spielen.
  • Die Konklave-Vorbereitungen sind abgeschlossen

    Papst-Wahl : Drei Parteien im Konklave

    Die Papst-Wahl beginnt und die Gerüchteküche brodelt. Wird es ein Glaubensstrenger, ein Reformer oder einer, der die Basis der Kirche stärken will? Zumindest zwei Kandidaten halten stabile Werte an den Gerüchtebörsen.
  • „Das größte Kunstwerk der Renaissance”: Die Sixtinische Kapelle

    Sixtinische Kapelle : Unter Sibyllen und Engeln

    Sie gehört zu den Hauptattraktionen Roms: die Sixtinische Kapelle. Jedes Jahr zieht der reichverzierte Raum Millionen von Touristen an. Ab Montag wird hier unter Ausschluß der Öffentlichkeit der neue Papst gewählt.
  • Joseph Kardinal Ratzinger: „Werte in Zeiten des Umbruchs”

    Vatikan : Sechs Deutsche im Konklave

    In Rom bereiten sich auch sechs Kardinäle aus Deutschland auf die Wahl des Nachfolgers von Johannes Paul II. vor. Einer von ihnen - Joseph Kardinal Ratzinger - war schon 1978 dabei. Wäre er der ideale Mann, um für Jahre des Übergangs die katholische Kirche zu führen?