https://www.faz.net/-gpf-9v233

Ungewöhnlicher Export : Warum China kein deutsches Altpapier mehr kaufen will

China kann auf deutsches Altpapier verzichten. Damit fällt für Kommunen hierzulande eine wichtige Einnahmequelle weg. Bild: Daniele Mattioli / Anzenberger

Früher haben die Chinesen deutsches Altpapier übernommen. Jetzt wollen sie es nicht mehr. Warum?

          3 Min.

          Mit Altpapier haben deutsche Städte und Kommunen lange ordentlich Geld verdient und damit die Entsorgung anderer Müllsorten quersubventioniert. Doch der Preis für Altpapier rauscht seit etwa einem Jahr in die Tiefe. Das liegt vor allem an China.

          Julian Staib

          Politischer Korrespondent für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland mit Sitz in Wiesbaden.

          Die Volksrepublik will keinen schlecht sortierten Müll aus dem Ausland mehr und gibt strikt vor, wie viel Fremdstoffe sich etwa im Altpapier befinden dürfen: weniger als ein Prozent. Faktisch ist das ein Importstopp. Andere asiatische Staaten folgten Chinas Beispiel. Seitdem bricht der deutsche Altpapier-Export ein. Die Preise rauschen in den Keller.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Will das Optimum aus seinem Wagen holen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton in Barcelona

          Formel-1-Rennstall verblüfft : Der Lenkrad-Trick von Mercedes

          Gerade erst sind die Testfahrten vor der neuen Saison in der Motorsport-Königsklasse gestartet – und schon kann Konkurrent Ferrari nur staunen: „Sie sind schneller“. Wie Mercedes bereits jetzt die Gegner in der Formel 1 beeindruckt.