https://www.faz.net/-gpf-8e6rh

Wahlumfrage Rheinland-Pfalz : CDU trotz leichter Verluste weiter stärkste Partei

  • Aktualisiert am

Im Endspurt: Die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner am 27. Februar in Ludwigshafen Bild: dpa

Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl holt die in Rheinland-Pfalz regierende SPD leicht gegenüber der CDU auf. Die Sozialdemokraten hoffen auf die Zugkraft ihrer Spitzenkandidatin, deren Beliebtheitswerte weiter steigen.

          1 Min.

          Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz hat die CDU in einer neuen Umfrage einen Prozentpunkt verloren, bleibt mit 36 Prozent Zustimmung aber stärkste politische Kraft. Die SPD legte laut PoliTrend von Infratest dimap für das SWR-Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ einen Punkt zu und erreichte 32 Prozent. Die Grünen blieben unverändert bei acht Prozent.

          Die AfD erreichte, wie auch schon bei der Umfrage vom 11. Februar, neun Prozent. Auch die FDP bliebe unverändert bei sechs Prozent. Die Linkspartei würde mit vier Prozent (unverändert) erneut den Einzug in den neuen Landtag in Mainz verpassen.

          In einem solchen Fünf-Parteien-Parlament gäbe es weder eine Mehrheit für Rot-Grün (40 Prozent) noch für Schwarz-Gelb (42 Prozent) oder Schwarz-Grün (44 Prozent).

          Könnten die Wähler ihre Ministerpräsidentin direkt bestimmen, würde sich der Vorsprung von Amtsinhaberin Malu Dreyer (SPD) gegenüber der Umfrage vom Februar 2016 vergrößern. In der aktuellen Erhebung erreicht sie 50 Prozent (plus 4), während CDU-Herausforderin Julia Klöckner 6 Prozentpunkte auf 31 Prozent verliert. Unentschlossen sind laut PoliTrend 17 Prozent (+3) der Befragten.

          CDU in Rheinland-Pfalz : Merkel unterstützt Klöckner im Wahlkampf

          Weitere Themen

          Zweite Amtszeit für Guterres Video-Seite öffnen

          UN-Generalsekretär : Zweite Amtszeit für Guterres

          Guterres wurde von der 193 Mitglieder zählenden UN-Generalversammlung für weitere fünf Jahre ernannt. Er ist ein großer Befürworter des Klimaschutzes, von COVID-19-Impfstoffen für alle sowie der digitalen Zusammenarbeit.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.