https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-nrw/nach-nrw-wahl-machtkampf-in-der-afd-um-chruppalla-18035469.html

Machtkampf in der AfD : Höcke lauert

  • -Aktualisiert am

Muss um den Vorsitz kämpfen: AfD-Parteichef Tino Chrupalla Bild: dpa

Nach dem schlechten Abschneiden der AfD in zwei Landtagswahlen bricht der nächste Machtkampf aus. Stürzt Chrupalla, könnte Höcke die Partei übernehmen.

          1 Min.

          Schon ihr Abschneiden in Schleswig-Holstein war ein Menetekel. Zum ersten Mal seit Ende 2014 schaffte die AfD nicht den Wiedereinzug in ein Landesparlament. Das gelang zwar am Sonntag in NRW – aber mit einem blamablen Ergebnis knapp über der Fünf-Prozent-Hürde.

          Mit gespielt guter Laune gelang es Parteichef Tino Chrupalla am Wahlabend noch, das miserable Ergebnis im größten Bundesland schönzureden. Doch den nächsten Machtkampf in der notorisch zerstrittenen Partei nach dem Austritt seines einstigen Ko-Vorsitzenden Meuthen konnte er nicht verhindern.

          Der Ruf aus dem Vorstand nach einem Verzicht Chrupallas auf eine erneute Kandidatur für den Vorsitz fällt in der AfD auf fruchtbaren Boden. Spätestens seit dem mäßigen Resultat bei der Bundestagswahl, das der AfD allein durch das starke Resultat in Ostdeutschland ein gerade noch zweistelliges Ergebnis bescherte, ist der Unmut über Chrupalla vor allem in den Westverbänden stetig gewachsen. Zuletzt war es die von ihm forcierte Positionierung der AfD als „Friedenspartei“ im Sinne Putins, die viele dort aufbrachte. In zehn Wahlen in Folge habe die AfD in der Amtszeit Chrupallas an Stimmen verloren, lautet das starke Argument seiner Kritiker für seinen Abgang.

          Als Nachfolger lauert der Rechtsextremist Björn Höcke auf seine Chance, als alleiniger Anführer die AfD zu übernehmen. Es wäre das Finale einer konsequenten Radikalisierung hin zu einer NPD 2.0.

          Thomas Holl
          Redakteur in der Politik.

          Weitere Themen

          Jair Lapid hat das Ziel fast erreicht

          Neuwahl in Israel : Jair Lapid hat das Ziel fast erreicht

          Lange Zeit galt Jair Lapid als politisches Leichtgewicht. Doch er war die treibende Kraft hinter der nun zerbrochenen Koalition. Jetzt wird er, zumindest geschäftsführend, Ministerpräsident.

          Topmeldungen

          Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping am 30. Juni in Hongkong

          Xi Jinping zu Besuch : Polizeistaat Hongkong

          China kann die einst liberale Stadt Hongkong nur mit Zwang integrieren. Das sagt etwas über die Strahlkraft des chinesischen Entwicklungsmodells.
          In nur zehn Minuten beim Kunden: Das Start-up Gorillas bietet Lebensmittel per Lieferdienst

          Unprofitables Liefergeschäft : Es wird eng für Gorillas

          Lebensmittel in zehn Minuten – dieses Geschäftsmodell hat der Lieferdienst etabliert. Doch nun könnte ihm das Geld ausgehen. Hinter den Kulissen wird offenbar an einem Verkauf des Unternehmens gearbeitet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.