https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-niedersachsen/landtagswahl-niedersachsen-spd-vorne-afd-wird-staerker-18335097.html

Landtagswahl in Niedersachsen : Vorsprung von Rot-Grün schrumpft

  • Aktualisiert am

Stephan Weil (SPD, links), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Bernd Althusmann (CDU), Landeswirtschaftsminister am 30. August in Hannover Bild: dpa

In einer Umfrage von Infratest dimap bleibt die SPD mit 32 Prozent in Führung, die Grünen allerdings büßen zwei Prozentpunkte ein. Die AfD kommt auf den stärksten Wert seit 2018.

          1 Min.

          Vor der Landtagswahl in Niedersachsen am 9. Oktober liegt die SPD nach einer neuen Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des NDR weiterhin mit 32 Prozent in Führung. Ebenfalls um einen Prozentpunkt stärker wird im Vergleich zur vergangenen Befragung im August die mitregierende CDU von Spitzenkandidat Bernd Althusmann, die auf 28 Prozent kommt.

          Die Grünen büßen zwei Prozentpunkte ein und kommen auf 17 Prozent. Rot-Grün, die Wunschkonstellation von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), käme damit im Landtag weiter auf eine Mehrheit. Der Vorsprung schrumpft allerdings leicht.

          Um den Wiedereinzug bangen muss die FDP, die um einen Punkt auf fünf Prozent verliert. Die AfD hingegen legt gleich zwei Punkte zu auf neun Prozent – der höchste in Umfragen in dem Bundesland gemessene Wert seit 2018. Die Linkspartei verharrt bei vier Prozent.

          Relative Zufriedenheit wächst

          Von den Befragten äußerten sich 57 Prozent zufrieden mit der Arbeit von Ministerpräsident Weil. Bei Wirtschaftsminister und CDU-Spitzenkandidat Althusmann sind es 41 Prozent. Dabei wächst die relative Zufriedenheit mit der bisherigen rot-schwarzen Koalition in Hannover.

          Das zeigt sich auch bei den Antworten auf die Frage nach der Koalitionspräferenz nach der Wahl. Denn für Rot-Grün sprechen sich nun nur noch 40 Prozent (minus drei) aus, während die Zustimmung zu einer Fortsetzung des Bündnisses aus SPD und CDU mit 36 Prozent (plus drei) zunimmt. Alle anderen Konstellationen, auch eine Ampelregierung auf Landesebene, sind deutlich unbeliebter. Als vorherrschendes Thema geben die Befragten die Energiepolitik an.

          Wen würden Sie wählen?

          Am 9. Oktober 2022 finden die Landtagswahlen in Niedersachsen statt. Vergleichen Sie die Antworten der Parteien mit Ihren Standpunkten.

          Zum Wahl-O-Mat

          Für Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Zeitraum vom 15. bis zum 20. September insgesamt 1156 Wahlberechtigte per Telefon oder Online befragt. Die Fehlergrenze liegt zwischen 2 und 3 Prozentpunkten.

          Weitere Themen

          Nach dem Straßenkampf die Streiks

          Proteste in Iran : Nach dem Straßenkampf die Streiks

          Die Ankündigung, die Sittenpolizei aufzulösen, ist wirkungslos verpufft. Es mehren sich die Zeichen, dass die Proteste einen Keil zwischen Mullahs und Revolutionswächter treiben könnten.

          Topmeldungen

          Wankt die islamische Republik? Eine Frau im traditionellen Tschador vor einem Wandbild in Teheran

          Proteste in Iran : Nach dem Straßenkampf die Streiks

          Die Ankündigung, die Sittenpolizei aufzulösen, ist wirkungslos verpufft. Es mehren sich die Zeichen, dass die Proteste einen Keil zwischen Mullahs und Revolutionswächter treiben könnten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.