https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-niedersachsen/landtagswahl-in-niedersachsen-plaene-zu-energie-und-verkehr-18271584.html

Landtagswahl Niedersachsen : Hier wird noch um die Sache gestritten

Der Wahlkampf kommt in Gang: Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) auf dem Markt in Osnabrück Bild: dpa

Die anstehende Landtagswahl wird von der bundespolitischen Debatte überlagert. Landespolitik kommt kaum vor – dabei gibt es dort deutliche Unterschiede. Vor allem bei den Themen Energie und Verkehr.

          3 Min.

          Vor der Landtagswahl in Niedersachsen stellen sich die Parteien auf einen Wahlkampf ein, der stark von der bundespolitischen Stimmungslage geprägt ist. Die allgemeine Sorge der Wahlberechtigten vor der Teuerung und kalten Wohnungen im nahenden Winter dürfte andere Themen überdecken. Für eine Auseinandersetzung über spezifisch niedersächsische Fragestellungen wird bis zum 9. Oktober so wenig Raum bleiben.

          Reinhard Bingener
          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Eine Ausnahme bildet die Energiepolitik, denn gerade an diesem Punkt ist Niedersachsen traditionell eng mit der bundespolitischen Debatte verschränkt. Einig sind sich die vier für eine Regierungsbildung in Hannover relevanten Parteien SPD, CDU, Grüne und FDP darin, dass sie die erneuerbaren Energien weiter ausbauen wollen. Die Grünen unterbreiten dazu in ihrem Programm die weitreichendsten Vorschläge.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.

          Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

          Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

          DFB-Spieler in der Einzelkritik : Ein Lichtblick beim scheppernden WM-Aus

          Ein 19-Jähriger kann die Last der deutschen Fußballwelt nicht alleine schultern. Dennoch bleibt Jamal Musiala ein Hoffnungsschimmer beim Aus in Qatar. Auch Thomas Müller läuft – und doch läuft nichts beim Weltmeister von 2014.