https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-niedersachsen/landtagswahl-in-niedersachsen-letzte-chance-fuer-bernd-althusmann-18341736.html

Landtagswahl in Niedersachsen : Wie die CDU noch siegen will

Mehr Widerspruch wagen: Der CDU-Spitzenkandidat und niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann bei einem Wahlkampftermin im Heimatmuseum in Walsrode am 17. September Bild: Daniel Pilar

Um Rot-Grün noch zu verhindern, muss die niedersächsische CDU zulegen. Spitzenkandidat Bernd Althusmann nimmt darum immer weniger Rücksicht.

          5 Min.

          Ein kalter Regen zieht über das Land. Der Boden verschlammt von Minute zu Minute stärker. Die Stimmung vor der Festscheune im niedersächsischen Wilstedt ist gleichwohl prächtig. Ein älterer Herr lugt unter seiner Kapuze hervor. Er kommt aus Bremen, kennt aber über zwei Ecken jemanden aus dem Schützenverein im Ort. „Und die haben gesagt, hier gibt es Essen umsonst.“ Und tatsächlich – hier ist alles gratis: der Butterkuchen und der Kaffee. Das Bier. Die Würste auf dem Grill, die Hüpfburg für die Kinder und sogar das Eis, das trotz der Witterung regen Absatz findet.

          Reinhard Bingener
          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Hinter den Feldern ragen die Stümpfe neuer Windkraftanlagen in den Himmel auf, deren Rotorblätter sich schon bald auf mehr als 200 Meter Höhe drehen sollen. Der Betreiber hat auch die Würste und die anderen leckeren Sachen bezahlt. Drinnen in der Scheune erklärt der Firmenchef, dass es keinen anderen Ort in Deutschland gibt, an dem pro Einwohner mehr Windstrom erzeugt wird als in Wilstedt. Wird die Effektivität von Freibier zur Beschleunigung von Infrastrukturprojekten noch immer unterschätzt?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          DFB-Direktor Oliver Bierhoff und Bundestrainer Hansi Flick (links)

          WM-Blamage und „One Love“-Farce : Zeit für eine Zäsur im DFB-Team

          Ein Neuanfang im deutschen Fußball war mit Oliver Bierhoff nicht vorstellbar. Nun verlässt er den DFB. Auch Bundestrainer Hansi Flick hat keine Argumente geliefert, weshalb er bis zur Heim-EM 2024 bleiben sollte.