https://www.faz.net/-gpf-8l01j

Wahl in Mecklenburg-Vorpommern : CDU und AfD nach neuer Umfrage gleichauf

  • Aktualisiert am

Trotz prominenter Unterstützung von Angela Merkel höchstpersönlich stagnieren die Umfragewerte von Lorenz Caffiers CDU. Die AfD holt dagegen anscheinend auf. Bild: dpa

Wie die AfD abschneiden wird ist die Gretchenfrage bei der kommenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. Die Union soll sie laut einer Umfrage der Forschungsruppe Wahlen eingeholt haben.

          Wenige Tage vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern liefern sich CDU und AfD nach einer neuen Umfrage ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz zwei. Die SPD dürfte trotz deutlicher Verluste klar stärkste Partei bleiben, wie das ZDF am Donnerstagabend in einem „Politbarometer Extra“ berichtete.

          In der Umfrage der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen kommt die CDU unverändert zur Vorwoche auf 22 Prozent, während die AfD um einen Punkt auf 22 Prozent zulegt. Die SPD verharrt bei 28 Prozent, unverändert bleiben auch die Werte der Linken (13 Prozent) und der Grünen (6 Prozent). Die FDP könnte mit drei Prozent rechnen, sie würde damit an der Fünfprozenthürde scheitern. Die anderen Parteien, darunter auch die NPD, blieben jeweils unter drei Prozent.

          Laut ZDF geben diese Werte lediglich das Stimmungsbild für die Parteien zum jetzigen Zeitpunkt wieder und stellen keine Prognose für den Wahlausgang am kommenden Sonntag dar. Laut Umfrage wissen 38 Prozent noch nicht sicher, wen oder ob sie überhaupt wählen wollen. Für die Umfrage wurden am Mittwoch und Donnerstag 1133 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte telefonisch befragt.

          Weitere Themen

          Trump: „Wofür haben Sie den Preis bekommen?“ Video-Seite öffnen

          Friedensnobelpreisträgerin : Trump: „Wofür haben Sie den Preis bekommen?“

          Auf diesen Termin im Weißen Haus hat sich der amerikanische Präsidenten Donald Trump offenbar nicht besonders gut vorbereitet. Als die Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad dem Präsidenten berichtet, dass ihre Mutter und ihre sechs Brüder umgebracht wurden, fragt Trump erstaunt: Wo sind sie jetzt?

          Aus der Talsohle

          Wahl in Griechenland : Aus der Talsohle

          Griechenland findet langsam aus der Krise, Ministerpräsident Alexis Tsipras profitiert davon nicht. Viele Griechen sind begeistert von den Versprechungen des Oppositionsführers Kyriakos Mitsotakis.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.