https://www.faz.net/-gpf-9fxkd

Land der Hessen : Mit der Seele suchen

  • -Aktualisiert am

Hessisch unterwegs mit der S-Bahn: Die Schoppe darf nicht fehlen! Bild: Friederike Haupt

Täglich zum Grab von Heinz Schenk und täglich Ebbelwoi trinken: Unsere Autorin hat vor der Landtagswahl versucht, das Land der Hessen mit ihrer Seele zu ergründen. Hat es geklappt?

          6 Min.

          Hessen wählt. Heute Abend weiß man, wie. Aber nicht, warum gerade so. Wer Hessen verstehen will, kann sich nicht auf Zahlen und Balkendiagramme verlassen. Er muss anders vorgehen. Zunächst mal muss er nach Hessen. Und dann vordringen bis zum Kern. Hessen gleicht der hessischen Spezialität Diebchen, einem Kartoffelkloß, der mit Dauerwurst gefüllt ist: Alles daran ist herrlich, aber besonders das Innerste. Darum will ich Hessen erschließen wie einen solchen Kloß: nicht lang rumstochern, sondern direkt zum Wesentlichen. Von dort dann weiter. Ich habe fünf Tage Zeit.

          Also fahre ich fünf Tage hintereinander zum Grab von Heinz Schenk. Er war der hessischste Hesse aller Zeiten, die menschgewordene Apfelweinwirtschaft. Dazu passte seine Fernsehshow, sie hieß „Zum Blauen Bock“ und hatte zwanzig Jahre lang, bis Ende der Achtziger, Quoten wie heute nur noch WM-Spiele. Dabei war gar nicht viel los: Es gab Musik, Sketche, Plaudereien mit Gästen, alles im Ambiente einer Apfelweinwirtschaft und so aufregend wie Handkäs. Aber halt auch so anheimelnd. Und die Sendung hatte eine Besonderheit: Sie reiste durch Hessen wie ein Politiker im Wahlkampf-Endspurt. Mal wurde sie in Frankfurt produziert, mal in Groß-Zimmern, Rodheim-Bieber, Nieder-Roden. Heute geht es ja oft um das Gefälle zwischen Stadt und Land. Vor Schenk waren die gleich.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstrationen gegen ihn als Preisträger sind erst für Dienstag angekündigt: Peter Handke bei der Pressekonferenz an diesem Freitag in Stockholm.

          Peter Handke in Stockholm : Von der Rolle

          Seinem Biographen hatte er noch gesagt, er spitze vielleicht Bleistifte in der Pressekonferenz. Peter Handke weicht Fragen aus, er versucht es mit Ironie – und fällt schließlich aus der Rolle.