https://www.faz.net/-hqw

AfD-Ergebnis in Hessen : Das vergessene Dorf

Nirgendwo sonst in Hessen wurde die AfD von so vielen Menschen gewählt wie in Hirzenhain. Sie hat sogar die CDU hinter sich gelassen. Doch woran liegt das?

FAZ Plus Artikel: Medien und Merkels Rückzug : Rührt euch!

Nach der Hessen-Wahl tut sich was in Berlin. Angela Merkel ordnet ihren Rückzug, die Union stellt sich neu auf. Für manche Beobachter in den Medien geht das zu schnell. Sie hängen doch so am Status Quo. Ein Kommentar.

Grünen-Wahlsiegerin Gronemann : „Das ist völlig surreal“

Sie ist jung, sie ist Studentin – und hat bei der Hessen-Wahl eines der fünf Direktmandate der Grünen errungen. Im Interview spricht Vanessa Gronemann über schwache Volksparteien und warum ihr Wahlerfolg so überraschend kommt.

Nach Mays Ankündigung : Brexit-Opfer

Das Brexit-Thema wurde May wie zuvor schon Cameron zum politischen Verhängnis – und es ist eine Last, die auch die kommende Regierung nicht einfach abschütteln kann. Die EU allerdings auch nicht.

FAZ Plus Artikel: Rezos Video : Die neuen Herren der Ringe

Bewährten Institutionen der Demokratie, Parteien und Verbänden muss endlich der Sprung ins Netz gelingen. Sonst überlassen sie das Feld den Rezos und Assanges, die ihre Macht gar nicht fassen können.

Nächster Kommissionspräsident : Rechenexempel

Eine links-liberale Allianz könnte Frans Timmermans vielleicht das Amt des Kommissionspräsidenten sichern. Dafür müsste er aber eine sehr große und bunte Koalition finden.

EU-Wahl in den Niederlanden : Mehr Pulverisierung als Polarisierung

Die Niederländer haben den rechtsnationalen Provokateur Thierry Baudet zurechtgestutzt. Vor lauter Polarisierung zwischen Befürwortern und Gegnern der EU ging ein anderes Phänomen unter: Die Fragmentierung der politischen Landschaft.

70 Jahre Grundgesetz : Eine zeitlose Verfassung

Das Grundgesetz ist zur Bibel der Deutschen geworden. Wer verstehen will, wer wir sind und woran wir glauben, sollte sie lesen. Wer zu uns gehören möchte, muss ihre Gebote befolgen.

Österreich in der Krise : Sittenverstoß

Irgendwann kommt es Wählern rational vor, besonders ruchlose Grenzverletzer der eigenen Gesinnung zu unterstützen.

Mays Brexit-Angebot : Die letzte Chance vertan

Theresa May bezeichnet ihr neues Angebot an das Parlament als „letzte Chance“, einen geordneten Brexit zu erreichen. Doch damit liegt sie falsch, denn diese wurde schon vor vielen Wochen vergeben.

Kriminelle Clans : Ignoranz als Nährboden

Eine Parallelgesellschaft krimineller Clans gedeiht nicht einfach so – der ignorante Wohlfahrtsstaat hat einen guten Nährboden für sie geschaffen. Da reicht auch das plötzliche, harte Durchgreifen nicht aus.

Seite 1/10

  • Wahlanalyse : Woher kommt der Erfolg der Grünen?

    Die Grünen haben in Hessen nicht nur wegen des Hypes abgeräumt. In Großstädten sind sie schon mit Abstand stärkste Partei und konnten abseits des typischen Milieus Direktmandate gewinnen. Unsere Wahlanalyse.
  • Rückzug auf Raten : Merkel: „Das ist ein Wagnis“

    Schonungslos analysiert die Bundeskanzlerin die desolate Lage der Union. Nach der „Zäsur“ in Hessen soll „alles auf den Prüfstand“. Sie will ihr Amt als CDU-Vorsitzende im Dezember abgeben. Und in drei Jahren soll mit der Politik ganz Schluss sein.
  • Kommentar zur Hessen-Wahl : Verlierer vor Gruselkulisse

    Dass das Wahlergebnis in Hessen viel mit „Berlin“ zu tun hat, ist unübersehbar. Dennoch machen es sich die hessischen Akteure vielleicht doch etwas zu einfach, wenn sie eine gigantische Groko-Gruselkulisse aufbauen. Ein Kommentar.
  • Große Verluste für CDU und SPD : Die Denkzettelwahl

    Die Spitzenkandidaten von CDU und SPD, Volker Bouffier und Thorsten Schäfer-Gümbel, haben viel getan, um vom Bundestrend ihrer Parteien nicht nach unten gezogen zu werden. Es hat nichts genutzt. Drohen jetzt „hessische Verhältnisse“?
  • Kommentar zur Landtagswahl : Hessische Verhältnisse

    Politik wird wieder spannender. Deshalb muss der Wähler nicht traurig sein, wenn als Erbe zu vieler „großer“ Koalitionen hessische Verhältnisse auf ganz Deutschland zukommen.