https://www.faz.net/-gpf-9q4fy

Vor Wahlen im Osten : Möglicher AfD-Erfolg alarmiert die Wirtschaft

  • -Aktualisiert am

Pegida-Anhänger bei einem ihrer Montagsspaziergänge in der Dresdner Innenstadt. Wie imagebildend werden die Wahlergebnisse für den Wirtschaftsstandort Osten ausfallen? Bild: Karsten Thielker

Bei den bevorstehenden Wahlen hat die AfD momentan gute Chancen, zweitstärkste oder stärkste Kraft im Osten zu werden. Industriepräsident Kempf warnt: Ein AfD-Erfolg würde den ostdeutschen Unternehmen schaden.

          3 Min.

          Kurz vor den Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern ist eine Debatte entbrannt über mögliche Konsequenzen für die Wirtschaft im Falle von AfD-Erfolgen. Dieter Kempf gehört dabei zu den eindringlichsten Mahnern. „Erfolge der AfD schaden dem Image unseres Landes“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Erst kämen die Erfolge der AfD, dann der Imageschaden, schließlich Abschwung und Strukturschwäche.

          Mit scharfen Worten ging er gegenüber der Funke Mediengruppe die Partei an. Sie spiele unzufriedene Bürger gegen sozial schwächere aus. Der oberste Industrievertreter dürfte mit seiner Einschätzung bezüglich der AfD-Chancen für die bevorstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen (beide 1. September) und Thüringen (27. Oktober) nicht falschliegen. Jedenfalls könnte die AfD laut Umfragen des Wahlforschungsinstituts Infratest Dimap in Sachsen und Thüringen die zweitstärkste Kraft werden, in Brandenburg sogar stärkste.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hier ist Onkel Dagobert noch ein Bleichgesicht....

          Neue Donald-Duck-Edition : Das Ende von Bleichgesicht Dagobert

          Hört sich an wie nahes Donnergrollen: In der Taschenbuch-Edition der Donald-Duck-Comics von Carl Barks werden Indianer, Bleichgesichter und der liebe Gott gestrichen. Ein Gastbeitrag.
          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.
          Problem gelöst durch Rainer Koch? Die Rücktritte aus der Ethikkommission sagen etwas anderes.

          DFB-Ethikrat aufgelöst : „Kapelle auf der Titanic“

          Der DFB sprengt seine gegen Interimspräsident Koch ermittelnde Ethikkommission – und löst Entsetzen aus unter den Betroffenen und Empörung in der Politik.