https://www.faz.net/aktuell/politik/vorstaende-bekommen-familienzeit-gesetzesvorhaben-17216589.html

Gesetzesvorhaben : Vorstände bekommen Familienzeit

Früher sei sie oft gefragt worden, warum sie sich für das Thema Bildung verkämpfe – bis Corona kam, sagt Unternehmerin Verena Pausder. Bild: Andreas Pein

Der Bundestag beschäftigt sich mit zwei Gesetzesvorhaben. Frauen soll der Zugang zu Führungsetagen erleichtert werden. Außerdem soll ein neues Gesetz künftig Auszeiten erleichtern.

          1 Min.

          Berlin. Der Bundestag hat sich am Donnerstag erstmals mit zwei Gesetzesvorhaben beschäftigt, die Frauen den Zugang zu den Führungsetagen von Unternehmen erleichtern soll. Dabei ging es zum einen um ein Herzensprojekt der beiden SPD-Ministerinnen Franziska Giffey (Frauen und Familie) und Christine Lambrecht (Justiz), das börsennotierten Unternehmen und paritätisch mitbestimmten Unternehmen erstmals eine Mindestbeteiligung von Frauen vorschreibt. In Vorständen mit mehr als drei Mitgliedern muss den Plänen zufolge künftig mindestens eine Frau vertreten sein.

          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Das zweite Gesetzesvorhaben zielt darauf, Frauen in Führungspositionen zu halten, auch für die Zeit, in der sie sich eine Auszeit für die Geburt eines Kindes nehmen. Dieser Entwurf ist ungewöhnlich, weil die Initiative außerhalb des üblichen politischen Prozesses gestartet wurde. Anlass war der Fall der Managerin Delia Lachance, die sich gezwungen sah, ihren Posten als Vorständin bei Westwing für die Geburt ihres Kindes und die anschließende Auszeit abzugeben, denn nach den derzeitigen Regeln haften Vorstandsmitglieder in dieser Zeit weiter. Daraufhin hatte sich die Initiative #stayonboard um die Gründerin Verena Pausder formiert, die sich seitdem für eine Änderung des Rechts einsetzt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eintracht-Triumph : Triumphzug der Europapokal-Helden

          Nach dem Sieg im Europapokal wird die Mannschaft von Eintracht Frankfurt von Zehntausenden auf dem Römerberg gefeiert. Nicht mal ein Regensturm kann die Stimmung dämpfen.
          Der türkische Präsident Tayyip Erdogan am 18. Mai 2022 im türkischen Parlament

          NATO-Norderweiterung : Was Erdogan eigentlich will

          Die Blockadedrohung bei der NATO-Erweiterung zeigt, wie weit sich die Türkei und der Westen entfremdet haben. Hauptadressat der türkischen Forderungen ist Washington.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage