https://www.faz.net/-gpf-a570p

Debatte um Stimmenauszählung : Die Schlacht nach der Wahl

  • -Aktualisiert am

Ein Unterstützer Donald Trumps am Donnerstag in Philadelphia, Pennsylvania. Bild: Reuters

In mehreren umkämpften Bundesstaaten schrumpfen die Abstände zwischen Donald Trump und Joe Biden. Das facht den Zorn des Präsidenten über die angeblichen Wahlfälschungen weiter an. Das Land ist gespalten.

          6 Min.

          Vor dem Kapitol in Harrisburg haben sich etwa hundert Leute versammelt. Gewerkschafter, Bürgerrechtsgruppen, Black-lives-matter-Unterstützer. Ein junger Mann sitzt mit einer Gitarre auf den Stufen vor dem Parlamentsgebäude und spielt Bob Dylans „The times they are a-changin’“. Es werden Reden gehalten. Und immer wieder skandieren die Leute: „Count our votes!“ – jede Stimme müsse ausgezählt werden.

          Majid Sattar
          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Wie in der kleinen Hauptstadt des Bundesstaates Pennsylvania kam es am Mittwochabend in vielen Gegenden Amerikas zu Demonstrationen. Es sind nicht nur Anhänger der Demokraten und linke Gruppen, die sich in Georgia, New York, Michigan, Illinois und Arizona versammeln. Auch Unterstützer Donald Trumps organisieren sich. Es ist unklar, wie spontan der Protest dieser kleinen Trupps ist. In Michigan versammelte sich etwa eine Gruppe vor dem Kongresszentrum in Detroit, die ein Ende der Auszählung verlangte. In Phoenix wiederum formierten sich Republikaner, die das Gegenteil forderten: „Count every vote.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Ventil eines Großkonflikts: Stück einer russischen Gaspipeline bei Boyarka bei Kiew

          Sanktionen gegen Russland? : Erdgas-Alarm wegen Putins Aufmarsch

          Im Konflikt mit Russland um die Ukraine rechnen deutsche Politiker mit Lieferausfällen bei russischem Gas. Fachleute sagen: Europa kann sich Ersatz schaffen. Es könnte allerdings teuer werden.