https://www.faz.net/-gpf-a4cmp
Bildbeschreibung einblenden

Trump in Florida : Ganz der Alte?

Donald Trump wirft bei seiner Veranstaltung auf dem Flughafen von Sanford Gesichtsmasken in die Menge. Bild: Jonathan Ernst/Reuters

Donald Trump meldet sich zurück im Präsidentenwahlkampf. Vor Anhängern in Florida sucht er sämtliche Zweifel an seiner Genesung vom Coronavirus zu zerstreuen.

  • -Aktualisiert am
          4 Min.

          Einen „großen dicken Kuss“ wolle er am liebsten allen „den Kerlen und den schönen Frauen“ geben, sagte Donald Trump am Montagabend in Florida. Seine Fans wurden nicht enttäuscht. „Ich bin in toller Form, ich fühle mich so stark“, behauptete der Präsident nach der vermeintlich überstandenen Coronavirus-Infektion, auch weil er ja nun „immun“ sei.

          Die Kulisse am „Columbus Day“ passte wieder zu seinem Triumphalismus: Auf dem regionalen Flughafen von Sanford konnte Trump sich auf mehrere Tausend jubelnde Fans verlassen. Sie waren mit ihren Fahnen und „Make America Great Again“-Kappen gekommen, hatten stundenlang in der Hitze angestanden und riefen „Noch vier Jahre!“ wie vor Trumps Erkrankung. In seiner zweiten Heimat Florida wollte Trump alle Gerüchte um seine Gesundheit oder gar schwindende Begeisterung seiner Anhänger zerstreuen. Seine künstliche Bräune verdeckte jede etwaige Erschöpfung nach der Coronavirus-Infektion und die zumeist maskenlosen, dicht gedrängten Fans boten die optische Illusion einer überstandenen Krise.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wer traut sich schon, vor Autos herzuradeln? Das ist in dieser Straße in Frankfurt aber so gedacht, Fahrräder und Autos teilen sich die Spur und Autos dürfen Räder nicht überholen. Was Verkehrsteilnehmer hier für einen Radweg halten, ist die „Dooring Zone“ des Parkstreifens.

          Psychologie der Straße : Warum die Verkehrswende scheitert

          Warum tun wir uns so schwer, den Autoverkehr in seine Schranken zu weisen? An fehlenden Befunden der Verkehrswissenschaft liegt es jedenfalls nicht. Die Antworten liefern Psychologen.
          Grund zur Freude: Franziska Giffey, Olaf Scholz und Manuela Schwesig am Morgen nach dem Wahlsonntag im Willy-Brandt-Haus in Berlin

          Regierungsbildung : Deutschland rückt nach links

          In Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin ist die Linke der bevorzugte Koalitionspartner, im Bundestag sitzen jetzt lauter Jusos. Auch die Grünen-Fraktion ist jünger und linker geworden. Was folgt daraus?