https://www.faz.net/aktuell/politik/von-trump-zu-biden/usa-bewaffnete-trump-anhaenger-ueber-ihr-recht-auf-widerstand-17148061.html

Bewaffnete Trump-Anhänger : „Wenn wir nicht zusammenkommen, ist Gewalt unausweichlich“

Anhänger der „Oath Keepers“ bei einer Kundgebung für Donald Trump in Washington Bild: AP

Richard Mack ist der Anführer von Regierungsgegnern unter Amerikas Polizisten. Er glaubt an das Recht auf bewaffneten Widerstand. Im Interview erklärt er, was Leute wie ihn antreibt.

          3 Min.

          Herr Mack, wir erreichen Sie telefonisch in Arizona. Stimmt es, dass Sie eine Führungsfigur von zwei bewaffneten Milizen sind, dem Verband der Constitutional Sheriffs and Peace Officers und den Oath Keepers, die kürzlich das Kapitol gestürmt haben?

          Justus Bender
          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ich bin seit drei Jahren nicht mehr bei den Oath Keepers dabei. Die Constitutional Sheriffs habe ich gegründet, aber wir sind keine Miliz. Soweit ich weiß, sind die Oath Keepers das auch nicht.

          Das behaupten die meisten Gruppen, die als Milizen bezeichnet werden. Sie haben einmal gesagt, die Constitutional Sheriffs seien „die Armee, die unsere Nation befreien wird“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Neue Wege: Der Wasserstand des Rheins ist so niedrig, dass Touristen zum Bingener Mäuseturm laufen können.

          Trockenheit am Mittelrhein : Als hätte es Steine in den Fluss geregnet

          Aus dem Mittelrhein ragen fußballfeldgroße Inseln. Der Wasserstand ist teilweise so niedrig, dass man den Fluss durchwaten kann. Manche Fähren stellen den Betrieb ein – und Anwohner trauen ihren Augen kaum.
          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.