https://www.faz.net/-gpf-8kyyl

Wahl in Amerika : Clinton ist so unbeliebt wie nie zuvor

  • Aktualisiert am

Sinkende Zustimmungswerte: Hillary Clinton Ende August in Cincinnati, Ohio Bild: Reuters

Eigentlich sollte die Nominierung Donald Trumps seiner Rivalin Rückenwind verschaffen, so hofften die Wahlstrategen von Hillary Clinton. Doch die Hoffnung ist trügerisch, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

          2 Min.

          Es sind keine guten Wochen für Hillary Clinton. Eigentlich hatten viele erwartet, dass die Amerikaner sich nach der Nominierung des Republikaners Donald Trump zwar zähneknirschend, aber notgedrungen hinter ihr versammeln würden. Clinton ist zwar weithin unbeliebt, gilt als Teil des verhassten Polit-Establishments – doch die gemeinsame Sache gegen Trump werde das schon wettmachen, hofften Clintons Anhänger.

          Doch jetzt, gut zwei Monate vor der Präsidentschaftswahl am 8. November, sieht es danach nicht aus – im Gegenteil: Clinton ist bei den Amerikanern so unbeliebt wie noch nie. 

          Negativrekord in ihrer gesamten Karriere

          Nach einer aktuellen Umfrage für die „Washington Post“ und den Sender ABC News haben nur 41 Prozent der Befragten ein gutes Bild von Clinton, 56 Prozent gaben hingegen das Gegenteil an. Das ist der schlechteste Wert in Clintons gesamter, schon ein Vierteljahrhundert währender politischen Karriere. Schon im Juli hatten nur noch 42 Prozent der Befragten angegeben, ein positives Bild von ihr zu haben – schon damals ein Negativrekord. Jetzt ist dieser Wert aber noch einmal um einen Prozentpunkt gesunken.

          Noch ein bisschen unbeliebter als Hillary Clinton – aber nicht mehr viel: der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump
          Noch ein bisschen unbeliebter als Hillary Clinton – aber nicht mehr viel: der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump : Bild: Reuters

          Die Umfrage zeigt, dass Clintons republikanischer Kontrahent Donald Trump im Vergleich zwar noch unpopulärer ist – nur 35 Prozent der Amerikaner haben nach der Erhebung ein positives Bild von ihm, 63 Prozent sehen ihn negativ. Betrachtet man allerdings nur die registrierten Wähler, ist Clinton fast genauso unbeliebt: 38 Prozent haben demnach einen positiven und 59 Prozent einen negativen Eindruck von Clinton; bei Trump sind es 37 zu 60 Prozent.

          Kaum jemand war so unbeliebt wie Clinton

          Wie die „Washington Post“ schreibt, wäre Clinton damit, gäbe es Trump nicht, die unbeliebteste Präsidentschaftskandidatin einer der beiden großen Parteien in der jüngeren amerikanischen Geschichte. Direkt nach ihrer Nominierung auf dem Parteitag der Demokraten war Clintons Bild in der Bevölkerung noch deutlich besser: Damals hatten in der Umfrage noch 48 Prozent der Befragten angegeben, ein positives Bild von Clinton zu haben.

          Die Umfrage zeigt auch, dass Clinton seit Anfang August selbst  bei den Wählergruppen Rückhalt verloren hat, die bislang zu ihren größten Unterstützern gezählt wurden. So gaben unter den befragten Frauen nur noch 45 Prozent an, ein positives Bild von Clinton zu haben – Anfang des Monats waren es noch 54 Prozent. Bei den Latinos sank die Rate sogar von 71 auf 55, bei den Liberalen von 76 auf 63 Prozentpunkte.

          Zahlreiche Affären stören den Wahlkampf

          Clintons war in den vergangenen Wochen weiter wegen Pannen und Affären in die Kritik geraten. Neben der Affäre um vertrauliche Emails, die Clinton in ihrer Zeit als Außenministerin über einen privaten Server abwickelte, sorgte auch der Ehemann der engsten Vertrauten Clintons für Aufsehen, weil er schlüpfrige Bilder an fremde Frauen verschickte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Marokkanische Migranten am 18. Mai bei der Ankunft in Ceuta

          Migration aus Marokko : Ansturm auf Ceuta

          Tausende Menschen sind innerhalb eines Tages in die spanische Exklave Ceuta geströmt. Die politische Botschaft aus Rabat: Ohne Marokko lässt sich der Kampf gegen die illegale Migration nach Europa nicht gewinnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.