https://www.faz.net/-gpf-a2f77

Amerikanische Demokraten : Nur einig sind sie eine Alternative

Präsidentschaftsbewerber Biden, „Running Mate“ Kamala Harris Bild: AP

In den Umfragen schrumpft der Vorsprung Joe Bidens auf Donald Trump. Für die Demokraten, die ihren Wahlparteitag wegen Corona virtuell abhalten, heißt das: Es ist noch nichts entschieden.

          1 Min.

          Auch die amerikanischen Wahlparteitage folgen in diesen Tagen einem Corona-Regime. Es sind virtuelle Veranstaltungen, auf denen formell die Kandidaten der großen Parteien im Kampf um das Weiße Haus gekürt werden. Kein Politklamauk, kein Tohuwabohu, keine lautstarken Proteste wider die Inszenierung – man wird sehen, ob die Kandidaten jenen Schub erhalten, den man sich früher von politischen Jubelarien und Krönungsmessen dieser Art versprochen hatte. Auch die neue Form von Kür und Präsentation der Kandidaten ist einzigartig in der Geschichte amerikanischer Wahlen.

          Es beginnen die Demokraten, mit dem Duo Biden/Harris, die Republikaner folgen mit Trump/Pence. Der Präsident allerdings macht weiterhin Wahlkampf mit Publikum. Seine Tour führt ihn in für den Wahlausgang entscheidende Schlüsselstaaten; dass er Biden und Harris nicht die ganze Aufmerksamkeit gönnen will, ist vielleicht schlechter Stil, aber auch nicht verboten. Bald werden sich die Meinungsforscher über den Ertrag beugen, auf dass an Profil und Schwerpunkt der Kampagnen letzte Korrekturen angebracht werden können.

          In den Umfragen hat Trump, der sich am Thema Briefwahl fast hysterisch abarbeitet – auch so kann man Legitimitätszweifel streuen –, zuletzt wieder Boden gutgemacht. Für die Demokraten ist der Käse nicht gegessen, Multikrise hin oder her. Die Einigkeit, die sie dem Land versprechen, müssen sie in den kommenden Wochen selbst beweisen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.