https://www.faz.net/aktuell/politik/von-trump-zu-biden/trumps-indiskretion-im-weissen-haus-herrscht-das-chaos-15018740.html
 

Trumps Umgang mit Geheimnissen : Außer Kontrolle

  • -Aktualisiert am

Trump verrät dem russischen Außenminister Lawrow vertrauliche Informationen eines befreundeten Nachrichtendienstes. Damit brüskiert er seine Partner, beschädigt sein Amt – und setzt die Sicherheit Amerikas aufs Spiel.

          1 Min.

          Im Weißen Haus herrscht das Chaos, und im Zentrum dieses Chaos steht niemand anderes als der Präsident, mag der sich auch als Opfer politischer Verfolgung und übler Nachrede gerieren. Dabei ist das, was Grund zu großer Sorge gibt, allein Donald Trump selbst, die Mischung aus Ignoranz und Rücksichtslosigkeit.

          Jetzt soll er von einem befreundeten Geheimdienst stammende Informationen über den „Islamischen Staat“ an Moskaus Außenminister und Botschafter weitergegeben haben. Erst lässt Trump den entsprechenden Bericht von seinem Sicherheitsberater halbherzig dementieren, dann brüstet er sich damit, dass er, aus humanitären Erwägungen, das Recht habe, die geheime Information weiterzugeben.

          Die aber wollte der Dienst, auf den sie zurückgeht, nicht mal mit Verbündeten teilen, geschweige denn mit Russland. Wie in der Affäre um die Entlassung des FBI-Direktors brüskiert Trump wichtige Mitarbeiter; er ignoriert Grenzen des Amtes – er ist ein Egomane, der durch sein Tun, Reden und Twittern Sicherheit und Ansehen Amerikas beschädigt. Dieses Weiße Haus ist außer Kontrolle.

          Weitere Themen

          EU-Embargo für russisches Öl tritt in Kraft Video-Seite öffnen

          Neue Sanktionen : EU-Embargo für russisches Öl tritt in Kraft

          Im Konflikt mit Russland wegen des Angriffskriegs gegen die Ukraine sind neue EU-Sanktionen in Kraft. Ab sofort gilt ein EU-Embargo für per Schiff transportiertes russisches Rohöl - ebenso wie ein Öl-Preisdeckel der G7- und der EU-Staaten sowie Australiens.

          Topmeldungen

          Als DFB-Direktor mitverantwortlich für die Nationalmannschaft: Oliver Bierhoff

          Nach WM-Debakel in Qatar : DFB und Oliver Bierhoff trennen sich

          Oliver Bierhoff verlässt den Deutschen Fußball-Bund. Der ursprünglich bis in das Jahr 2024 laufende Vertrag mit dem DFB-Direktor wurde vorzeitig aufgelöst. Über die Nachfolge sollen nun die DFB-Gremien beraten.
          Migranten im Oktober 2022 auf den Bahngleisen in der Nähe der Grenze zwischen Serbien und Ungarn.

          EU-Aktionsplan zum Westbalkan : Viel Aktion, wenig Plan

          Die tieferen Ursachen der Migrationswelle über den Balkan haben mit dem Balkan wenig zu tun. Der Aktionsplan der EU-Kommission wird deshalb nicht der letzte gewesen sein.
          Guter Tag für Porsche: VW- und Porsche-Chef Oliver Blume (links) und Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke beim Börsengang Ende September in Frankfurt

          Fast Entry : Porsche steigt in den Dax auf

          Eine sehr gute Kursentwicklung seit dem Börsengang lässt die Porsche AG sogleich in den Dax springen. Nur noch zwei Autohersteller auf der Welt sind wertvoller.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.