https://www.faz.net/-gpf-9w78t

Vor dem Freispruch : Trumps vorgezogene Siegesfeier

Nach der Rede: Trump dankt Mehrheitsführer Mitch McConnell, der die Republikaner im Amtsenthebungsverfahren auf Linie gehalten hatte Bild: AFP

Donald Trump feiert sich für „Amerikas Comeback“. Nancy Pelosi schimpft über sein „Manifest der Unwahrheit“. Beide wissen, welches Publikum sie erreichen wollten.

          4 Min.

          Nach der Rede des Präsidenten zur Lage der Nation wurde Nancy Pelosi  gefragt, warum sie am Schluss so demonstrativ Donald Trumps Manuskript zerrissen habe. Die „Sprecherin“ des Repräsentantenhauses, Washingtons ranghöchste Demokratin, zeigte sich bei ihrer Antwort immer noch erregt: weil es sich um ein „Manifest der Unwahrheit“ gehandelt habe. Berücksichtige man die Alternativen, sei ihre Geste noch höflich gewesen.

          Majid Sattar
          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Eigentlich war es bisher immer andersherum gewesen: Pelosi hatte stets gewusst, welche Knöpfe sie zu drücken hatte, um Trump aus der Fassung zu bringen. Diesmal gelang es jedoch dem Präsidenten, die Demokratin in Rage zu versetzen. Kein Wunder: Anderthalb Stunden hatte sie im Plenum des Repräsentantenhauses hinter dem Mann zu sitzen gehabt, der fest damit rechnen konnte, schon an diesem Mittwochabend vom Vorwurf des Amtsmissbrauchs freigesprochen zu werden. Nach mehr als vier Monaten der Ermittlungen und des Prozesses badete Trump geradezu in der Erwartung dieses Schlussstrichs. Er wusste die Republikaner hinter sich.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Für den Lebensabschnitt, der ganz besonders als Baustelle bekannt ist: Blick in eine Küche des Studierendenhauses in Basel.

          Wohnen der Zukunft : Häuser für eine andere Welt

          In der Schweiz revolutionieren junge Büros wie Duplex Architekten mit aufsehenerregenden Wohnexperimenten unsere Vorstellung von der Zukunft der Stadt. Wie könnte die aussehen?

          DFB-Liebling Robin Gosens : „Zwick mich mal“

          Die Geschichte von Robin Gosens gibt es eigentlich nicht mehr: Von einem, der auf dem Dorfplatz entdeckt wurde und nun bei der EM für überwältigende Momente sorgt.