https://www.faz.net/-gpf-a44gr
Jasper von Altenbockum (kum.)

Vorbild für „Querdenker“? : Trump reißt sich die Maske vom Gesicht

Triumphator über das Virus? Trump, noch auf Steroiden, zelebriert seine Rückkehr aus der Klinik ins Weiße Haus, wo ihn seine Leibärzte weiter behandeln werden. Bild: AFP

Trump steht in der Corona-Krise mehr denn je für die Ich-Bürger, die mit dem Fuß aufstampfen und sagen: Ich lasse mich nicht wie ein Kind behandeln. Gerade das aber zwingt dazu, sie wie Kinder zu behandeln. Auch hierzulande.

          3 Min.

          Donald Trump sendet ein Signal aus, für das nicht nur in Amerika viele Corona-Skeptiker empfänglich sind: alles nicht so schlimm, nur keine Panik, ich lasse mich nicht einschüchtern. Das könnte eine durchaus sympathische Haltung sein. Panik ist kein guter Ratgeber, und bei allem Respekt vor der Krankheit gibt es Dinge, die wichtiger sind als der Gesundheitsschutz. Im Verhalten Trumps gibt aber etwas anderes den Ton an. Er reißt sich die Maske vom Gesicht, um sagen zu können: Ich kann so leben, wie ich will, und wer dennoch Regeln aufstellt, dem sage ich: ohne mich.

          Mich geht das alles nichts an? Wenn selbst der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika so denkt, der mächtigste Mann der Welt, warum sollten dann Leute anders denken, die vor verschlossenen Clubs und Diskotheken stehen? In den Tempeln der Spaßgesellschaft ist der Staat nicht hoch angesehen, sobald er mehr will als nur Fahren ohne Alkohol. Diese Haltung reicht allerdings weit ins bürgerliche Milieu. Einer der Glaubenssätze ihrer Protagonisten lautet: Wir lassen uns nicht wie Kinder behandeln. Die Konsequenz ist, dass man sie leider wie Kinder behandeln muss. Denn Regeln müssen durchgesetzt werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das Wahlplakat der Grünen

          #Allesistdrin : Die schöne Welt mit Lastenrad

          Ein Wahlplakat der Grünen zeigt eine vierköpfige Familie, die mit einem Lastenfahrrad durchs Grüne fährt. Und es zeigt ein Problem, das die Partei in ihrer Ansprache hat.