https://www.faz.net/aktuell/politik/von-trump-zu-biden/trump-gewinnt-in-florida-warum-die-wahlforscher-falsch-lagen-17035223.html

Trump düpiert Wahlforscher : Der große Irrtum in Florida

Trump-Anhänger feiern in Miami/Florida Bild: EPA

Der wichtige Swing State Florida geht an Donald Trump – dabei hatten die Wahlforscher bis zuletzt Joe Biden knapp vorne gesehen. Warum lagen sie so falsch?

          3 Min.

          Der amerikanische Präsident Donald Trump hat Florida mit stattlichem Vorsprung gewonnen. Das ist ein großer Erfolg. Ohne Florida hatte Trump keinen realistischen Pfad zum Wahlsieg. Wahlforscher hatten den Bundesstaat zum sogenannten „Swing State“ erkoren und bis zuletzt eine knappe Führung für Joe Biden vorhergesagt.     

          Winand von Petersdorff-Campen
          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          Die Ursachen für Trumps Gewinn verdienen noch eine genauere Analyse. Doch offenbar ist es ihm gelungen, die Hispanics zurück in sein Lager zu holen, allen voran die Amerikaner mit kubanischen Wurzeln. Diese Bevölkerungsgruppe, die sich im Großraum Miami konzentriert, hatte traditionell republikanisch gewählt. Der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton war es jedoch 2016 gelungen, besonders jüngere Wähler aus diesem Lager zu gewinnen. Dieser Trend hat sich nun umgekehrt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Richard David Precht

          Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

          Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.