https://www.faz.net/-gpf-a5bfa

Transatlantische Beziehungen : Wie Berlin Biden helfen kann

  • -Aktualisiert am

Transatlantische Freunde: Kanzlerin Angela Merkel und der damalige amerikanische Vizepräsident Joe Biden 2009 bei der Münchener Sicherheitskonferenz. Bild: ddp

Amerikas neuer Präsident wird Themen verfolgen, die auch Trumps Wählern wichtig sind. Doch der Unterschied ist gewaltig: Biden will die liberale Weltordnung wiederherstellen. Deutschland kann dabei helfen. Ein Gastbeitrag

          3 Min.

          Niemand sollte sich täuschen: der neue Präsident Joseph R. Biden wird nicht als großer Restaurator eine schon untergegangen geglaubte Welt retten, in die sich dann auch Deutschland wieder hineinkuscheln kann. Selbst wenn Biden das wollte, er könnte es nicht. Denn viele jener Wählerwünsche, die Donald Trump 2016 zum Sieg verhalfen, sind in Amerika heute so stark wie damals: der Ruf nach fairem Handel; das Verlangen nach besserer Lastenteilung mit den Verbündeten, die Interventionsmüdigkeit. Das Misstrauen gegenüber China ist sogar noch gewachsen.

          Joe Biden wird also auf das Gefühl von Überdehnung Rücksicht nehmen müssen und den Prozess der Anpassung an neue Realitäten vorantreiben wollen. Er wird eher „von hinten führen“ und sich auf den strategischen Kern China konzentrieren. Er wird „weniger Europa“ organisieren, bloß nicht – wie bisher – disruptiv, erratisch und unstrategisch, sondern möglichst geplant und im atlantischen Konsens.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Spezial-Keller in Bamberg, lange bevor das Coronavirus die Tische leerte.

          Öffnung der Gastronomie : Endlich wieder in den Biergarten

          Nach sechs Monaten Lockdown dürfen viele Restaurants zumindest ihre Terrassen wieder öffnen. Die Betreiber freuen sich – sie sind aber auch überfordert.
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Ugur Sahin und Özlem Türeci haben das Mainzer Unternehmen Biontech gegründet.

          Impfstoff-Patente : Was ist mit dem Schutz für die Lebensretter?

          Mit Leichtigkeit werden diejenigen ignoriert, die in der Pandemie den größten Beitrag leisten. Es gibt viele Gründe, die eine noch rasantere Produktion der Vakzine verhindern.