https://www.faz.net/-hbi
Demonstration gegen Polizeigewalt am 19. April in Minneapolis

Urteil im Fall George Floyd : Früherer Polizist Derek Chauvin schuldig gesprochen

Die Geschworenen haben den früheren Polizisten Chauvin im Prozess um die Tötung von George Floyd in allen Anklagepunkten für schuldig befunden. Das genaue Strafmaß wird vom Richter bekannt gegeben.
Japans Ministerpräsident Yoshihide Suga vor seinem Abflug nach Washington am 15. April

Japan und Amerika : Werden sie das Taiwan-Problem benennen?

Es ist mehr als 50 Jahre her, dass sich die Regierungschefs Japans und Amerikas gemeinsam zu Taiwan geäußert haben. Wenn Ministerpräsident Suga am Freitag bei Joe Biden ist, könnte es wieder so weit sein – zum großen Ärger Pekings.

Trumps Wähler : Wie konnten sie nur?

Der Präsident wurde abgewählt, bekam aber gut zehn Millionen Stimmen mehr als 2016. In fast der Hälfte aller Kreise gewann Trump mit mehr als 40 Prozentpunkten Vorsprung vor Biden. Warum halten ihm so viele Amerikaner die Treue? Zehn Erklärungen.
Die Wut ist groß: Demonstranten geraten am Montag in Brooklyn Center mit der Polizei aneinander.

Nach Tod von Daunte Wright : Wieder ist Minneapolis im Notstand

Nachdem am Sonntag ein Afroamerikaner bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommen ist, kommt es im Großraum Minneapolis weiter zu Protesten. Der Fall überschattet den laufenden Prozess zum Tod von George Floyd.

Seite 28/51

  • Nicht nur im Bundesstaat Pennsylvania ist das Auszählen der Stimmen mühevoll: Ein Wahlhelfer beim Sortieren von Wahlunterlagen am Mittwoch in Atlanta im Bundesstaat Georgia.

    Komplizierte Briefwahl : Warum zählen die Amerikaner so lange?

    Am dritten Tag nach der Wahlnacht gibt es immer noch kein Ergebnis. Auch im Kongresszentrum von Philadelphia wird gezählt und gezählt. Schuld ist kein Organisationsfehler, sondern die Rechtslage.
  • Die Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin

    Debatte in großer Koalition : Wie wichtig ist Amerika?

    Während die Welt darauf wartet, welcher Kandidat die amerikanische Präsidentenwahl gewinnt, zeichnet sich in der Berliner Koalition ein Streit ab – über die Bedeutung der transatlantischen Partnerschaft.
  • Biden auf Siegkurs : Hat Trump eine Exit-Strategie?

    Der Plan des Präsidenten geht nicht auf. Kaum ein Republikaner will in sein Lied vom Betrug einstimmen. Fox News sieht Biden weit vorn, und selbst konservative Richter sind Trump nicht hörig. Wie will er aus der Nummer herauskommen? Eine Analyse.
  • Wenn es doch nur echt wäre: Unterstützer drucken eigenes Geld mit dem Bild des Präsidenten.

    Wie reich ist er wirklich? : Trumps finanzielle Talfahrt

    Donald Trump beschreibt sich gerne als superreich. Aber es gibt Anzeichen, dass seine Finanzlage nicht rosig ist – und sich verdüstern könnte, wenn er sein Amt verliert.
  • Ein Wahlhelfer zählt Stimmen in Pennsylvania am Donnerstag

    Wahl in Amerika : Fällt am Freitag die Entscheidung?

    Alle Augen richten sich auf Pennsylvania. Kann Joe Biden dort gewinnen, ist er der Sieger der Präsidentenwahl. Die Behörden hoffen, am Freitag mit der Auszählung fertig zu sein.
  • Trump-Anhänger protestieren in Pennsylvania.

    Wahl in Amerika : Facebook verbietet „Stop the Steal“-Gruppe

    Mehr als 350.000 Mitglieder hatten sich in einer Gruppe des größten sozialen Netzwerks der Welt zusammengeschlossen, um den Wahlprozess in Amerika zu behindern. Nun hat Facebook reagiert – doch das ist nicht alles.
  • Von Bush bis Trump : Was ist aus den Republikanern geworden?

    George H.W. Bush konnte am Wahlabend vor 28 Jahren sein Scheitern eingestehen. Donald Trump möchte nicht einmal an eine mögliche Niederlage denken. Das sagt viel aus über die Republikanische Partei.
  • Trumps Wutrede : Vorwürfe ohne Beweise

    Joe Biden holt bei der Auszählung der Wahlzettel weiter auf. Für Donald Trump ist das nur auf eine Art erklärbar: Wahlbetrug. Dauernd würden noch Wahlzettel „gefunden“, behauptete er.
  • Derzeit in Führung: Joe Biden, der Präsidentschaftskandidat der Demokraten, am 4. November in Wilmington, Delaware

    Selbst im Erfolgsfall : Biden wird bescheiden bleiben müssen

    Im derzeit wahrscheinlichsten Szenario wird Joe Biden gegen eine republikanische Mehrheit im Senat regieren müssen. In diesem Ergebnis steckt die Aufforderung der Wähler, bescheiden zu bleiben.
  • Debatte um Stimmenauszählung : Die Schlacht nach der Wahl

    In mehreren umkämpften Bundesstaaten schrumpfen die Abstände zwischen Donald Trump und Joe Biden. Das facht den Zorn des Präsidenten über die angeblichen Wahlfälschungen weiter an. Das Land ist gespalten.
  • Wer wird Präsident in Amerika? : Die Tage nach der Wahl in Bildern

    Die Zitterpartie ist auch zwei Tage nach der Wahl noch nicht beendet: Während der amtierende Präsident seine Anhänger auf einen Wahlbetrug einschwört, baut sein Gegenkandidat den Vorsprung aus. Bilder aus einem gespaltenen Land.