https://www.faz.net/aktuell/politik/von-trump-zu-biden/kuenftige-regierung-der-usa-das-soll-joe-bidens-kabinett-werden-17067786.html

Team aus alten Weggefährten : Das soll Bidens Kabinett werden

  • -Aktualisiert am

Gute Bekannte: Joe Biden mit dem früheren amerikanischen Außenminister John Kerry, der Sonderbeauftragter für Klimaschutz werden soll Bild: AP

Mehr Frauen, weniger schillernde Figuren – und ein deutliches Bekenntnis zum Klimaschutz: Joe Bidens künftiges Kabinett bildet einen deutlichen Kontrast zu dem seines Amtsvorgängers.

          4 Min.

          Der gewählte amerikanische Präsident Joe Biden hat weitere Mitglieder seines künftigen Kabinetts benannt. Erfahrung geht dabei vor Bekanntheit, und etliche seiner Kandidatinnen und Kandidaten sind alte Weggefährten. Vieles in der Politik der Nominierten könnte an die Amtszeit von Präsident Barack Obama anknüpfen – die Zentristen sind vorerst Gewinner im internen Machtkampf der Demokraten. Am Montag ging es vor allem um die Außen- und Sicherheitspolitik – das sind die Namen, die man sich merken muss.

          Alejandro Mayorkas soll der nächste Heimatschutzminister werden. Der 61 Jahre alte Mayorkas war von 2013 bis 2016 Stellvertreter des damaligen Amtsinhabers Jeh Johnson unter Präsident Barack Obama. Davor leitete er die Behörde für Staatsbürgerschaft und Einwanderung (United States Citizenship and Immigration Services, USCIS).

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Geteiltes Leid: Mit dem Jahreswechsel werden Mieter und auch Vermieter den CO2-Preis zahlen.

          Neue Regeln bei Miete : Wohnen wird bürokratischer

          Vermieter und Mieter müssen in diesem Jahr viele neue Vorgaben der Politik beachten. Für manche wird das teuer. Ein Überblick.
          Herzog Eberhard im Bart (1445 –1496) mit Reichssturmfahne und Palmstab. Seinen Wahlspruch „Attempto“ (Ich wage es) soll er bei der Gründung der Tübinger Universität 1477 ausgerufen haben. Das Porträt befindet sich im Landesmuseum, eine Kopie im Rathaus von Markgröningen.

          Umbenennung der Tübinger Uni : Lieber namenlos als historisch

          Studentenvertreter wollen die Umbenennung der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen durchsetzen und könnten die notwendige Mehrheit bekommen. Historische Fakten geraten in den Hintergrund. Ein Gastbeitrag.