https://www.faz.net/-gpf-a2mhi

Kellyanne Conways Rückzug : Donald Trump war zu viel für die Familie

Kellyanne und George Conway im Januar 2019 in Washington Bild: Reuters

Kellyanne Conway war eine nimmermüde Verteidigerin des amerikanischen Präsidenten, ihr Ehemann einer der heftigsten Kritiker. Ihre Tochter trug den Ehestreit in die sozialen Medien.

          4 Min.

          Kellyanne und George Conway waren in den vergangenen vier Jahren vielleicht das am aufgeregtesten beobachtete Ehepaar der amerikanischen Politik nach dem Präsidenten und der First Lady. Sie arbeitet für Donald Trump, ist eine seiner Beraterinnen. Er ist ein konservativer Anwalt und wurde zu einem der wortmächtigsten Trump-Kritiker. Wie es bei den beiden privat zugeht, gab der Klatschpresse (und nicht nur der) Anlass zu endlosen Spekulationen: Haben sich die Eheleute überhaupt noch etwas zu sagen? Sprechen sie ihr Vorgehen gar ab, planen sie vielleicht, ihren politischen Rosenkrieg nach Trumps Amtszeit zu Geld zu machen?

          Oliver Kühn

          Redakteur in der Politik.

          Auf jeden Fall wird es Ende des Monats wohl ruhiger um die Conways. Kellyanne hat auf Twitter angekündigt, aus dem Weißen Haus auszuscheiden, während George seine Rolle in der republikanischen Anti-Trump-Gruppe „The Lincoln Project“ aufgibt und sich auch von Twitter zurückzuziehen verspricht. Beide geben in ihrer jeweiligen Erklärung an, sich in Zukunft mehr um die Familie kümmern zu wollen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das Symbol für Ethereum

          Digitalwährung Ether : Besser als Bitcoin

          Alle Welt ist im Bitcoin-Rausch. Dabei gibt es eine Alternative, die viel interessanter ist: Ether. Doch was macht die Digitalwährung so besonders?
          Ganz schön neblig: Der Covid-19-Impfstoff muss in Spezialkühlschränken aufbewahrt werden bei mehr als eisigen Temperaturen.

          Corona-Impfung : Was man über mögliche Nebenwirkungen weiß

          In Deutschland wird gegen Covid-19 geimpft. Die Impfstoffe sind neu und vielen nicht geheuer, sie fürchten gar Langzeitfolgen. Dabei ist über unerwünschte Begleiterscheinungen der Spritze schon viel bekannt.