https://www.faz.net/-gpf-a0dew

Bürgerkriegs-Melodram : Ein Film, von der Zeit verweht

Wer wem das Korsett schnürt: Vivien Leigh (links) spielt Scarlett O’Hara, Hattie McDaniel die „Mammy“ im Film „Vom Winde verweht“. Bild: AP

„Vom Winde verweht“ zeigt einen noblen Süden. Das versöhnte nach dem Bürgerkrieg – aber nur Weiße mit Weißen. Darf man deshalb nicht mehr selbst entscheiden, von welchen Filmen man sich belügen lässt?

          2 Min.

          Der amerikanische Streamingdienst HBO Max hat das Bürgerkriegsmelodram „Vom Winde verweht“ aus seinem Angebot entfernt, wegen angeblich rassistischer Bilder. Auch wenn man diesen Dienst nicht abonniert hat (und obwohl man den Film jederzeit bei Amazon streamen kann), möchte man, als erwachsener Mensch und Filmegucker, trotzdem heftig protestieren. Möchte bestehen auf dem universalen Recht, sich selbst zu entscheiden, welche Filme man sehen und von welchen man sich vielleicht manipulieren und belügen lassen will. Zumal ja der Manipulationsverdacht gegen das Kino aus Hollywood immer den Schönheitsfehler hat, dass dessen Kritiker das Publikum für dümmer halten als sich selbst.

          Dass Filme, die ein paar Jahrzehnte alt sind, den Ansprüchen der Gegenwart auf Geschlechtergerechtigkeit und ethnische Repräsentation nicht genügen, ist erst einmal eine gute Nachricht: Wir sind anscheinend weitergekommen – und niemand muss sich fürchten, dass, nur zum Beispiel, vom Betrachten einer sexistischen Sechziger-Jahre-Komödie die Gefahr ausgehe, dass diese Zustände von der Leinwand zurück in die Wirklichkeit kämen. Es ist unübersehbar, dass die Bilder eine Vergangenheit zeigen, die nicht wiederkehrt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.

          Fahrbericht Mercedes E300 E : Gut Ding will Weile haben

          Zur Mitte ihres Daseins wird der E-Klasse eine Auffrischung zuteil. Dabei geschieht ein Kuriosum. Plötzlich stehen alle Zeichen auf Hybrid. Mercedes liefert gleich zwei Antworten.