https://www.faz.net/-gpf-9yfz3

Nächster Hotspot Chicago : „Es ist die Hölle, Mann! Es ist der Tod!“

  • -Aktualisiert am

3000 Betten: Bürgermeisterin Lightfoot besichtigt das zukünftige Notkrankenhaus in einem Kongresszentrum in Chicago. Bild: AP

Chicago ist einer der nächsten Corona-Hotspots in Amerika. Im Kongresszentrum entsteht ein Notkrankenhaus, hinter den Kliniken stehen die Kühllaster bereit. Hat die Stadt aus der Not New Yorks gelernt?

          7 Min.

          Wer eine Zwölf-Stunden-Schicht im Northwestern Memorial Hospital hinter sich hat, dem ist nicht nach reden zumute. „Ich war hier eine Ewigkeit drin. Ich bin wirklich erledigt“, sagt Jerome. Müde Augen blicken aus seinem glänzenden Gesicht. Er trägt noch seine blaue Krankenpflegerhose. Es ist Samstag. Jerome hatte Nachtschicht im größten Krankenhaus Chicagos und sagt, er wolle jetzt einfach nur nach Hause und schlafen. Im Übrigen könne man sich doch denken, was da drin los sei: „Es ist die Hölle, Mann! Es ist der Tod!“ Jerome winkt noch freundlich, dann überquert er die Straße.

          Majid Sattar
          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Vor dem Haupteingang der Notaufnahme steht ein großes „Thank you“-Schild im Blumenbeet. An der Fensterscheibe hängt ein Plakat: „Was Sie tun sollten, wenn Sie Covid-19-Symptome haben.“ Vor der Rezeption steht ein Tisch, an dem zwei Frauen sitzen, eine Krankenschwester und eine Sicherheitsbeamtin. Vor ihnen liegt ein Stapel Atemschutzmasken. Wer das Gebäude betreten will, wird hier erst einmal befragt. Personen mit eindeutigen Symptomen werden zur Untersuchung in die Covid-Klinik gebracht, die separat von den anderen Stationen eingerichtet wurde.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Toyota Mirai : Der eiserne Gustav

          Während andere das Vorhaben aufgeben, hält Toyota unbeirrt am Wasserstoffauto fest. Der Mirai der zweiten Generation fährt sich so verblüffend normal wie jedes Elektroauto. Nur tankt er schneller.
          Tritt von der politischen Bühne ab: Sebastian Kurz am Donnerstag in Wien

          Österreichs früherer Kanzler : Wie lange ist Kurz weg?

          Österreichs früherer Kanzler Sebastian Kurz legt seine politischen Ämter nieder und spricht davon, dass er seine Begeisterung verloren habe. Ob es ein Abschied für immer sein soll, bleibt offen.