https://www.faz.net/aktuell/politik/von-trump-zu-biden/freispruch-im-senat-donald-trump-bleibt-eine-gefahr-fuer-amerika-17196918.html
Majid Sattar (sat.)

Freispruch im Senat : Trump bleibt eine Gefahr

  • -Aktualisiert am

Ein Sieg für Trump? Im Impeachment-Verfahren fehlte dem Senat die Mehrheit, um den ehemaligen Präsidenten nachträglich des Amtes zu entheben. Bild: Reuters

Die Demokraten hatten noch ein Ass im Ärmel. Nicht, um doch noch eine Mehrheit für eine Verurteilung des früheren Präsidenten zu bekommen – aber um die Republikaner bloßzustellen.

          3 Min.

          Der Freispruch Donald Trumps im zweiten Impeachment-Prozess ist keine Überraschung. Die große Mehrheit der republikanischen Senatoren hatte schon vorher deutlich gemacht, dass sie den früheren Präsidenten nicht der Anstiftung zum Aufruhr schuldig sprechen werde. 17 Stimmen aus ihrem Lager wären nötig gewesen. Die Zweidrittelmehrheit wäre die Voraussetzung dafür gewesen, in einem zweiten Votum mit einfacher Mehrheit eine Ämtersperre gegen Trump zu verhängen.

          Es war aber nicht so, als hätte es nicht eine ausreichende Zahl von Republikanern gegeben, die Trump für die Erstürmung des Kapitols verantwortlich macht. Doch wollten sie nicht den Preis zahlen, den ein Schuldspruch bedeutet hätte: die Spaltung ihrer Partei. Eine Mehrheit der republikanischen Wählerschaft wünscht sich Trump 2024 als Kandidaten. Trotz allem.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Fuschia Anne Ravena bei der Krönung zur Miss International Queen 2022 – einem Transgender-Schönheitswettbewerb

          Geschlechtsangleichung : Das Schweigen über den Sexus

          Geschlechtsangleichungen haben gravierende körperliche Folgen. Darüber muss aufgeklärt werden. Doch das Familienministerium will eine offene Debatte über Risiken verhindern.
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.