https://www.faz.net/-gpf-a53rc
Bildbeschreibung einblenden

Entscheidung in Amerika : Ist nach der Wahl vor der Wahl?

Ein Demonstrant Ende Oktober vor dem Supreme Court in Washington. Bild: Picture-Alliance

Die Vereinigten Staaten könnten heute Nacht einen neuen Präsidenten bekommen. Doch die Furcht, dass es anders läuft und die Demokratie Schaden nimmt, hält das Land gefangen.

  • -Aktualisiert am
          3 Min.

          Von einer angespannten Stimmung im Wahl-Amerika zu sprechen, das wäre ein Understatement. „Election Anxiety“ ist das Wort der Stunde; niemand, mit dem man auf der Straße, unter Freunden, im Supermarkt spricht, scheint davor gefeit. Denn der zermürbende Kampf um die Präsidentschaft wird nach Expertenmeinung kaum am Wahlabend oder auch am darauffolgenden Tag entschieden sein, und überall malt man sich aus, welches Chaos die Abwesenheit einer deutlichen Mehrheit für einen der Kandidaten nach sich ziehen könnte. Einer Umfrage der American Psychological Association zufolge sehen fast siebzig Prozent der Amerikaner die Wahl als „signifikante Quelle von Stress“ – und zwar auf beiden Seiten des Spektrums. Schließlich wird hier eine Wahl entschieden, deren Kandidaten den Untergang Amerikas für den Fall vorausgesagt haben, dass der jeweils andere gewinnt.

          Ausdruck fand diese Verunsicherung in der vergangenen Woche in der Ankündigung von Amerikas größtem Einzelhändler Walmart, wegen möglicher „ziviler Unruhen“ Waffen und Munition aus seinen Regalen zu entfernen. Indes machte die Kaufhauskette die Entscheidung tags darauf gleich wieder rückgängig, weil mit solchen Unruhen nur „vereinzelt“ zu rechnen sei.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im rheinland-pfälzischen Wissen wird Fichtenholz zum Transport nach China in Überseecontainer verladen.

          Zunehmende Knappheit : Panik am Holzmarkt

          Auf Baustellen wird das Holz knapp. Sägewerke kommen nicht mehr nach, Amerikaner zahlen das Dreifache – und das „Käferholz“ wandert containerweise nach China. Klar ist nur eins: Bauen wird teurer.