https://www.faz.net/-gpf-a6oya

Spenden nach Wahlniederlage : Trump sorgt für sich vor

  • -Aktualisiert am

Donald Trump am Wochenende in Washington Bild: AP

Mehr als 170 Millionen Dollar Spenden hat Donald Trump im November gesammelt. Eingeworben wurde das Geld mit dem Versprechen, Republikaner zu unterstützen. Bei denen kommt nur ein kleiner Teil des Geldes an.

          3 Min.

          Donald Trump hat sich in den vergangenen Wochen kaum wie ein guter Verlierer verhalten. Und jeden Tag gibt es neue schlechte Nachrichten für ihn. Immer mehr Republikaner erkennen Joe Bidens Wahlsieg an, weit her geholte Klagen gegen vermeintlichen Wahlbetrug wurden gar nicht erst zugelassen. Und nun wollen ihm auch noch Bewohner von Palm Beach in Florida den Umzug in den ewigen Sommer verleiden.

          Amerikanische Medien berichten, dass einige von ihnen bei der Stadt mit Klagen drohen, sollte der scheidende Präsident in sein Golf-Ressort Mar-a-Lago umziehen. Anfang der neunziger Jahre hatte Trump eine Vereinbarung mit der Stadt unterschrieben, wonach er und andere Clubmitglieder nur drei Wochen am Stück in der Residenz übernachten können. Deswegen durfte er das Anwesen in ein kommerzielles Unternehmen verwandeln. Trump ist bei einigen Nachbarn nicht willkommen – obwohl Palm Beach politisch zu seinen Hochburgen zählt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.
          Kevin Kühnert spricht beim SPD-Bundesparteitag.

          Debatte um Thierse-Gastbeitrag : Worauf will die SPD verzichten?

          Wolfgang Thierses Beitrag in der F.A.Z. ist für Saskia Esken und Kevin Kühnert ein Grund, sich zu schämen. Das ist also das vorwärtsgewandte Bild der SPD, das die beiden offenbaren wollten?