https://www.faz.net/aktuell/politik/von-trump-zu-biden/corona-rede-an-die-usa-bidens-mobilmachung-fuer-den-4-juli-17240492.html
Bildbeschreibung einblenden

Corona-Rede an die Nation : Bidens Mobilmachung für den 4. Juli

„Ich brauche euch“: Joe Biden fordert in seiner Rede am Donnerstag von allen Amerikanern, sich impfen zu lassen. Bild: AP

Amerikas Präsident setzt auf eine nationale Kraftanstrengung im Kampf gegen das Virus – und gibt Feiern am Unabhängigkeitstag als Ziel aus. Donald Trump wirft er, ohne ihn zu nennen, Versagen vor.

  • -Aktualisiert am
          4 Min.

          „Ich brauche euch“, sagte Joe Biden am Donnerstagabend. Amerikas Präsident blickte im Weißen Haus mit ernster Miene in die Kamera und wiederholte: „Ich brauche euch“. Der Kampf gegen das Coronavirus könne nur gemeinsam gewonnen werden, lautete die Botschaft an seine Landsleute. Jeder müsse seinen Teil dazu beitragen. Dafür werde die Regierung in Washington auch liefern. Der Anteil des Bundes an der Impfkampagne werde ausgeweitet, versprach Biden. 4000 zusätzliche Soldaten sollen in den Impfzentren des Bundes helfen. Und der Präsident legte sich auf ein weiteres Ziel fest. Bis spätestens 1. Mai sollen alle Erwachsenen eine Impfung gegen das Coronavirus bekommen können. Er werde die Bundesstaaten anweisen, bis zu diesem Termin alle entsprechenden Restriktionen für Erwachsene aufzuheben.

          Der Präsident sprach an diesem Abend zwanzig Minuten lang zu den Amerikanerinnen und Amerikanern. Im Weißen Haus selbst verfolgten die Rede pandemiebedingt, neben First Lady Jill Biden, nur wenige Journalisten und Mitarbeiter. Biden verglich den Kampf gegen das Coronavirus mit einem Krieg und erinnerte daran, dass Covid-19 inzwischen mehr Amerikanerinnen und Amerikaner getötet habe als in den beiden Weltkriegen und im Vietnamkrieg ums Leben gekommen seien.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie