https://www.faz.net/-gpf-a45mx

Kann er sich alles erlauben? : Trumps Kabinengerede

  • -Aktualisiert am

Heimkehr „on steroids“: Nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus salutierte Trump am Montag dem Piloten seines Hubschraubers. Bild: AFP

„Pack sie an der Pussy“: Heute vor vier Jahren wurden Äußerungen Donald Trumps bekannt, die Republikaner wie Demokraten unisono für sein Ende hielten. Es ging anders aus. Wiederholt sich die Geschichte?

          3 Min.

          Heute vor vier Jahren ist Donald Trumps ohnehin vermessener Traum geplatzt, Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Jedenfalls müsste man das glauben, wenn man, sagen wir: nach fünf Jahren auf einer einsamen Insel in die sogenannte Zivilisation zurückkehrte und als erstes einen Pressespiegel vom 7. Oktober 2016 in die Hand bekäme. An jenem Tag  war ein Mitschnitt eines Gesprächs aus dem Jahr 2005 zwischen Trump und dem Society-Reporter Billy Bush veröffentlicht worden, in dem der frisch zum dritten Mal verheiratete Baulöwe und Fernsehpromi Trump mit angeblichen sexuellen Übergriffen prahlte. Der Welt prägte sich vor allem seine Behauptung ein, dass man sich als „Star“ alles erlauben dürfe: „Pack sie an der Pussy. Du kannst alles machen.“

          Für viele einflussreiche Republikaner wurde an jenem Abend aus einer Sorge eine Gewissheit: Trump würde die Wahl am 8. November krachend verlieren. Schadensbegrenzung war gefragt. Vom Parteigeschäftsführer Reince Priebus bis zu Trumps evangelikalem Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten, Mike Pence, hagelte es Distanzierungen. Kongress-Republikaner diskutierten panisch, ob es noch möglich wäre, Trump zum Rückzug zu zwingen und Pence über Nacht zum Ersatzmann zu küren. Trump bat am nächsten Tag zwar um Entschuldigung; schon deshalb war es ein historischer Tag. Vor allem beharrte er aber darauf, dass es sich bloß um „Geschwätz aus der Umkleidekabine“ gehandelt habe. Genau einen Monat später wählten die Amerikaner ihn zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Die Entgeisterung darüber ist wohl das letzte gewesen, was Demokraten und Republikaner in Washington gemeinsam hatten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.

          Fahrbericht Mercedes E300 E : Gut Ding will Weile haben

          Zur Mitte ihres Daseins wird der E-Klasse eine Auffrischung zuteil. Dabei geschieht ein Kuriosum. Plötzlich stehen alle Zeichen auf Hybrid. Mercedes liefert gleich zwei Antworten.
          Außenrollos, Licht, Musik, sogar der elektrische Kamin – in diesem Haus läuft die Technik auf Autopilot.

          Wohnen im Smart Home : Spektakulär simpel

          Wohnen im Smart Home muss nicht kompliziert sein. Dass es auch ohne viele Schalter und Knöpfe geht, zeigt ein automatisiertes Haus in Österreich.