https://www.faz.net/-gpf-93w6y

Knapp 9 Milliarden Euro : Washington verkauft Raketenabwehrsystem an Polen

  • Aktualisiert am

Das amerikanische Außenministerium hat dem Verkauf von „Patriots“ an Polen zugestimmt. Eine Instanz muss den Deal aber noch absegnen.

          1 Min.

          Das amerikanische Außenministerium hat dem Verkauf eines Raketenabwehrsystems vom Typ „Patriot“ an Polen zugestimmt. Das teilte das Amt für Sicherheitszusammenarbeit (DSCA) am Freitag mit. Das Geschäft hätte ein Volumen von 10,5 Milliarden Dollar (8,9 Milliarden Euro). Der amerikanische Kongress muss dem noch zustimmen. Hauptauftragnehmer wären die amerikanischen Rüstungsunternehmen Raytheon, Lockheed-Martin und Northrop Grumman.

          Die Vereinigten Staaten und Polen hatten sich während des Besuchs von Donald Trump in Warschau im Juli auf den Waffendeal geeinigt – der amerikanische Präsident war unmittelbar vor seiner Reise zum G-20-Gipfel nach Hamburg in dem osteuropäischen Land gewesen.

          Die „Patriots“ sollen Teil der polnischen Verteidigung gegen mögliche Aggressionen aus Russland sein. Die östlichen EU- und Nato-Mitglieder Polen, Estland, Lettland und Litauen fühlen sich seit dem Beginn der Ukraine-Krise verstärkt von Moskau bedroht.

          Weitere Themen

          Ministerpräsident Burkina Fasos geht

          Inmitten der Krise : Ministerpräsident Burkina Fasos geht

          Burkina Faso bekommt eine neue Regierung. Präsident Roch Kaboré hat Ministerpräsidenten Christophe Dabiré entlassen. Der hatte seinen Rücktritt eingereicht. Das Land befindet sich in einer Krise.

          Der lange Schatten des Falls Khashoggi

          Festnahme in Paris : Der lange Schatten des Falls Khashoggi

          Eine irrtümliche Festnahme in Paris erinnert Saudi-Arabien daran, dass der Mord an Jamal Khashoggi nicht so schnell vergessen sein wird – genau wie die Rolle, die das Königreich dabei spielte.

          Topmeldungen

          Jetzt sind alle ernannt: Kanzler Olaf Scholz und sein Kabinett beim Bundespräsidenten.

          Scholz-Regierung : Der Auftrag der Ampel

          Das Virus hat der neuen Bundesregierung vor dem Start eine wichtige Lektion erteilt. Sie sollte sie beherzigen.
          Klare Sache: Thomas Müller und der FC Bayern München besiegen den FC Barcelona.

          Champions League : Barcelona erlebt Debakel beim FC Bayern

          In München geht der einstige Spitzenklub mit 0:3 unter. Weil parallel Benfica Lissabon souverän gewinnt, scheidet der FC Barcelona aus der Champions League aus. Die Bayern bejubeln ein Tor-Jubiläum von Thomas Müller.
          Was hat Wladimir Putin in der Ukraine vor?

          Ukraine-Krise : Russlands wunde Punkte

          Neue westliche Sanktionen könnten Russland hart treffen – aber auch in Ländern wie Deutschland Schaden anrichten, das von russischem Gas abhängig ist.