https://www.faz.net/-gpf-a30ce

Vergiftung Aleksej Nawalnyjs : Wesensprüfung für den Westen

Der russische Oppositionspolitiker Aleksej Nawalnyj wird derzeit in der Berliner Charité behandelt. Bild: dpa

Wenn die Regierung Merkel nach der Vergiftung Nawalnyjs an Nord Stream 2 festhält, kann sie sich beim nächsten Mordanschlag auch gleich die Empörung sparen. Putin beeindrucken nur Ge- und Entschlossenheit.

          3 Min.

          Es ist wahr: Nur die russische Regierung könnte vollständig aufklären, wer Aleksej Nawalnyj mit einem der gefährlichsten chemischen Kampfstoffe vergiftete, die es gibt. „Sehr schwerwiegende Fragen“, von denen die Bundeskanzlerin sprach, als sie den Mordversuch verurteilte, sind jetzt aber nicht nur von Moskau zu beantworten, sondern auch in Berlin und im ganzen Westen. Die ungewöhnlich scharfe Reaktion der Kanzlerin zeigt, dass die Bundesregierung auch in diesem Fall nicht an die Unschuld des Kremls glaubt.

          Und selbst in den deutschen Oppositionsparteien, die sonst viel Verständnis für Putin haben, behauptete noch niemand, es sei wohl ein Samowar, aus dem Nawalnyj seinen Tee bekam, versehentlich mit Nowitschok befüllt worden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trauer in Frankreich: Die Abgeordneten der Nationalversammlung gedenken in Paris mit einer Schweigeminute des ermordeten Lehrer Samuel Paty

          Enthauptung von Samuel Paty : Letzte Chance für eine freie Gesellschaft

          Im „Krieg gegen den Terror“ wurden Fortschritte erzielt. Die Ermordung des Lehrers Samuel Paty aber hat viele Franzosen aufgewühlt. Die Tat könnte ein Wendepunkt im Kulturkampf gegen den Islamismus sein.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.

          Fahrbericht Porsche 911 Targa : Tosender Applaus

          Porsche ist ein hinreißendes Auto gelungen, das gekonnt an das Urmodell von 1965 erinnert. Der 911 Targa fährt überragend. Nur zwischen 60 und 80 klemmt es. Und damit meinen wir nicht das Alter der Fahrer.