https://www.faz.net/aktuell/politik/ukraine-liveticker-london-sieht-schwaechen-bei-russischer-teilmobilmachung-18134628.html

Ukraine-Liveblog : London sieht Schwächen bei russischer Teilmobilmachung

  • Aktualisiert am

Russische Rekruten in der Region Wolgograd Bild: dpa

Joachim Gauck: Putin setzt auf die Angst der Deutschen +++ Mehr als 180 Männer bei Fluchtversuch einberufen +++ Lambrecht verspricht der Ukraine 16 Haubitzen +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          1 Min.

          Weitere Themen

          Betrunkener von S-Bahn erfasst +++ Bald wieder 20 Grad

          Skyline-Blick : Betrunkener von S-Bahn erfasst +++ Bald wieder 20 Grad

          Bahnkartenautomat beschädigt +++ Mann randaliert in Tankstelle +++ Auto fährt in Pferdegruppe +++ Post-Lastwagen brennt auf A3 +++ Weihnachtshäuser sollen wieder strahlen +++ E-Radlerin schwer verletzt +++ Neues aus dem Awo-Skandal +++ Liveblog für Frankfurt und Rhein-Main

          Topmeldungen

          Noch läuft es: Das Kernkraftwerk Isar 2 in der Nähe von Landshut

          Atomenergie : Habecks Kehrtwende reicht nicht

          Der Wirtschaftsminister lässt zwei Atomkraftwerke länger laufen. Was Deutschland wirklich braucht, ist eine unideologische Politik, die viel weiter geht.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.