https://www.faz.net/aktuell/politik/uebergriffe-in-italien-keiner-half-frauen-vor-dem-mailaender-dom-17732094.html
Matthias Rüb (rüb)

Übergriffe vor Mailänder Dom : Keiner half den Frauen

  • -Aktualisiert am

Italienische Polizisten auf dem Mailänder Domplatz an Silvester Bild: EPA

In Italien begrapschen Horden junger arabischstämmiger Männer Frauen. Sicherheitsleute schauen tatenlos zu. Politiker und Medien brauchen Tage, bis sie das Problem beim Namen nennen.

          2 Min.

          Am Silvesterabend fielen Horden junger Männer auf dem Mailänder Domplatz über mindestens neun Frauen her. Der Ausbruch sexualisierter Gewalt gegen wehrlose Opfer zeigte Parallelen zu den Angriffen auf der Kölner Domplatte sechs Jahre zuvor. Damals wie heute kam den Frauen niemand zu Hilfe: nicht die Sicherheitskräfte und auch sonst niemand.

          In Köln wie in Mailand war schnell klar, dass es sich bei den Tätern um junge Migranten oder um Söhne aus Einwandererfamilien handelte, überwiegend aus muslimisch geprägten Herkunftsländern.

          Dass sich die Gewalttaten im Schatten bedeutender christlicher Gotteshäuser ereigneten, mag nebensächlich sein. Aber man stelle sich vor, Rudel junger Deutscher würden in einem Land der islamischen Welt auf dem Platz vor einer großen Moschee über Frauen herfallen, von denen sie annehmen müssen, dass die meisten von ihnen Musliminnen sind.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          In der Minderheit: Aufrüstungsgegner am 1. Mai in Nürberg

          Allensbach-Umfrage : Deutsche wollen wehrhaften Frieden

          Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat das Weltbild vieler Deutscher verändert. Der Glaube an Abrüstung als Mittel zum Frieden ist geschwunden. Doch zwischen West und Ost gibt es signifikante Unterschiede.
          Brustwarze ist nicht gleich Brustwarze: Frauen wird es verboten, sich oben ohne zu zeigen.

          Oben ohne im Freibad : Freiheit den Brustwarzen

          In Göttingen dürfen Frauen nun oben ohne baden – am Wochenende. Durchgesetzt haben das Aktivistinnen. Aber wen und warum stören Brüste überhaupt?