https://www.faz.net/aktuell/politik/tuerkei/sigmar-gabriel-kritisiert-aeusserungen-von-seibert-zu-tuerkei-15026792.html
 

Kommentar : Gabriel zeigt Schulz, wie Wahlkampf geht

  • -Aktualisiert am

Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel schlägt in Sachen Türkei harte Töne an – auch gegen die Position der Regierung. Damit düpiert er seinen Kanzlerkandidaten.

          1 Min.

          Die Kritik hat es in sich. „Ich verstehe, dass Herr Seibert versucht, sozusagen hier der Konfrontation mit der Türkei aus dem Weg zu gehen“, hat Sigmar Gabriel (SPD) über Äußerungen des Regierungssprechers zur Stationierung deutscher Soldaten in der Türkei gesagt.

          Das war eine ungewöhnliche Attacke des Vizekanzlers. Seibert hatte ausdrücklich im Namen der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gesprochen. Zugleich stellte Gabriel Personalentscheidungen der SPD in Frage.

          Der Beschluss, Martin Schulz solle zwar SPD-Vorsitzender und Kanzlerkandidat, nicht aber Außenminister werden, war damit begründet worden, als Regierungsmitglied wäre Schulz an die Kabinettsdisziplin gebunden. Schulz wäre im Wahlkampf nicht frei, Merkel anzugreifen.

          Genau diese Freiheit hat sich der Außenminister nun genommen – und dem SPD-Chef gezeigt, wie Wahlkampf geht. Gabriel hat den Auftrag vergessen, er müsse Schulz gegenüber eine „dienende“ Rolle einnehmen. Ob Gabriel, im Falle der Fortsetzung der großen Koalition im Herbst, weiterhin dem Bundeskabinett angehören wird, ist offener denn je.

          Parteitag in Bayern : Schulz sieht Macron als Vorbild für den Wahlkampf

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur

          Klaus Müller : Netzagentur-Chef kritisiert zu hohen Gasverbrauch

          Der Gasverbrauch lag in der vergangenen Woche laut Bundesnetzagentur 14,5 Prozent über dem Durchschnitt. Netzagentur-Chef Müller appelliert zum Sparen – sonst sei eine Gasmangellage im Winter schwer vermeidbar.
          Passive Misshandlung: Wer die Kinder ausdauernd mit sich und ihren Spielen allein lässt, kann auf lange Sicht das seelische Wohl der Kinder aufs Spiel setzen.

          Vernachlässigung von Kindern : Die Wut der stillen Kinder

          Wenn Eltern kein Interesse an ihren eigenen Kindern haben, kommt oft eine ungesunde Kaskade in Gang. Der Jugendpsychiater Kai von Klitzing über Vernachlässigung als häufige Form der Misshandlung und über mögliche Hilfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.