https://www.faz.net/-gpf-8ndi1

Verteidigungsministerin : Von der Leyen hält Trumps Forderungen an Europa für berechtigt

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Nach kritischen Äußerungen zum neuen amerikanischen Präsidenten: Verteidigungsministerin von der Leyen zeigt in Brüssel Verständnis für Trumps Kritik an Europa.

          Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hält Forderungen des künftigen US-Präsidenten Donald Trump nach mehr europäischen Engagement in der Sicherheitspolitik für verständlich. Es sei berechtigt, in diesem Bereich mehr von Europa zu verlangen, sagte die CDU-Politikerin am Montag am Rande von Beratungen mit EU-Amtskollegen in Brüssel.

          Es sei allerdings bereits vor der amerikanischen Wahl klar gewesen, dass Europa mehr Verantwortung auf seine Schultern nehmen müsse. Dies gelte für das Engagement innerhalb der Nato, aber auch in Bezug auf den Aufbau einer europäischen Sicherheits- und Verteidigungsunion.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York

          Vereinigte Staaten : Zwei kubanische UN-Diplomaten ausgewiesen

          Kurz vor der UN-Vollversammlung hat Amerika zwei Vertreter Kubas ausgewiesen. Deren Aktionen seien laut Außenministerium gegen die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten gerichtet gewesen. Kuba spricht von Verleumdung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.