https://www.faz.net/-hbi
Mitten im amerikanisch-chinesischen Getümmel: TikTok

Konflikt um Tiktok : Trumps persönlicher Feldzug

Und wieder hat es Donald Trump geschafft. Er zieht gegen Tiktok zu Felde, auch aus persönlichen Gründen. Und China gibt sich staatsmännisch. Dabei könnte an Trumps Vorwürfen durchaus etwas dran sein.

Konflikt um Tiktok : Trumps persönlicher Feldzug

Und wieder hat es Donald Trump geschafft. Er zieht gegen Tiktok zu Felde, auch aus persönlichen Gründen. Und China gibt sich staatsmännisch. Dabei könnte an Trumps Vorwürfen durchaus etwas dran sein.

SPD-Führung : Kühnert auf dem Weg

Kevin Kühnerts Ziel, der Bundestag, ist der beste Weg, um die SPD-Führung weiter rutschen zu lassen. In wessen Richtung? Dumme Frage.

Juan Carlos im Exil : Krise im Königshaus

König Felipe wollte den Bürgern nützlich sein. Doch nicht nur die Affären seines Vaters ließen ihm keine Ruhe. Nun ist die spanische Monarchie in der Krise. Und nicht nur sie.

Debatte um Corona-Daten : Die Agenda der Datenschutzlobby

Die Datenschutzlobby kennt viele Mittel und Wege, wie sie ihre Ziele über die Grenzen des Rechts hinaustragen kann. Der Plan geht auch bei der Debatte um die Nutzung von Corona-Gästelisten auf.

Fatale Corona-Folgen : Die dunklen Seiten des Lockdowns

Misshandelte Kinder, unbehandelte Patienten: Was Mediziner über die psychosozialen Folgen des Lockdowns und der eingeschränkten Schulöffnungen berichten, ist erschreckend.

Italien in der Dauerkrise : Drachentöter nicht in Sicht

Genuas neue Brücke macht Italien nicht neu. Die Ursachen für die Dauermisere zwischen Südtirol und Sizilien sind Legion. Und für Hoffnung besteht kein Anlass.

Schulbeginn mit Corona : Das Experiment

Die Deutschen machen gerade keine gute Figur im Kampf gegen das Virus. Nun bricht inmitten steigender Infektionszahlen das neue Schuljahr an – es ist wichtig, dass es kein verlorenes wird. Sonst würde Corona die Ungleichheit noch verstärken.

Mehr Freiwilligendienste : Kraftlose Union

Die CDU brachte das Thema gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Freiwilligendienste auf und machte nichts daraus. Das haben sich die Grünen nicht zweimal sagen lassen.
Deutsche Eroberung: Früher mit dem Panzer, jetzt mit dem Gummiboot

Fraktur : Krasses am Gardasee

Kennt der Kellner die Debatte über kulturelle Aneignung nicht?

Seite 24/51

  • Elizabeth Warren spricht am Donnerstag vor ihrem Haus in Massachusetts mit Journalisten.

    Wahlkampf der Trump-Gegner : Was wird aus Warren?

    Auch Senatorin Elizabeth Warren steigt aus dem Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur aus. Ihre Anhänger hoffen auf einen Neuanfang, der sie so nah wie möglich ans Oval Office führt.
  • Justizminister William Barr

    Trumps Russland-Kontakte : Bundesrichter rügt Justizminister Barr

    In scharfem Ton hat ein Bundesrichter Amerikas Justizminister Barr Einseitigkeit zugunsten des Präsidenten vorgeworfen. Das Ministerium muss nun eine ungeschwärzte Version des Mueller-Reports über Trumps Russland-Kontakte zur Prüfung vorlegen.
  • Duell Biden gegen Sanders : Die Prüfung der Demokraten

    Biden gelang mit Unterstützung der afroamerikanischen Bevölkerung in South-Carolina ein Befreiungsschlag – und fordert nun Sanders heraus. Reicht das gegen Trump?
  • Elizabeth Warren gibt auf

    Vorwahlen der Demokraten : Auch Warren wirft hin

    Auch Elizabeth Warren muss ihre Ambitionen auf das Präsidentenamt aufgeben. Damit wird die Nominierung der Demokraten zum Duell zwischen dem früheren Vizepräsidenten Joe Biden und dem linken Senator Bernie Sanders.
  • Kandidatenrennen in Amerika : Joe Bidens Herz für die Mittelschicht

    Der neue Favorit der amerikanischen Demokraten verfolgt ein ambitioniertes Reformprogramm. Das sieht unter anderem Steuererhöhungen vor – auch, um zwei teure Vorhaben zu finanzieren.
  • Amerikas hoher Preis für einen verlorenen Krieg: Fast 2000 gefallene und 20.000 verletzte Soldaten.

    Rückzug aus Afghanistan : Amerikas längster Krieg

    Was unterscheidet die Niederlage in Afghanistan von jenen verlorenen und ebenfalls verlustreichen Kriegen im Irak und in Vietnam? Eine Analyse.
  • Taliban-Vertreter am 29. Februar nach der Unterzeichnung des Friedensvertrags mit den Amerikanern in Doha

    Nach dem Afghanistan-Deal : Leben mit den Taliban?

    Das amerikanische Rückzugsabkommen hat die Taliban aufgewertet – sie könnten in Kabul bald wieder an die Macht gelangen. Müssten die Afghanen sich auf eine ebenso grausame Herrschaft einstellen wie vor zwanzig Jahren?
  • Die Korrespondenten des Wall Street Journals Philip Wen und Josh CHin am Flughafen in Peking

    Medien in China und Amerika : Einschränkungen auf beiden Seiten

    Nachdem Peking Korrespondenten des „Wall Street Journals“ ausgewiesen hat, reagiert die amerikanische Regierung mit Gegenmaßnahmen. China droht mit Vergeltung.
  • Vorwahlen der Demokraten : Die texanischen Hoffnungen der Moderaten

    Am „Super Tuesday“ hoffen die moderaten Demokraten, den Siegeszug des Linken Bernie Sanders zu stoppen. In den texanischen Vorstädten könnten sie dafür die wichtigen Stimmen sammeln.
  • Vorwahlen der Demokraten : Zwischen Reichtum und Revolution

    Im wohlhabenden Silicon Valley sympathisieren zahlreiche Menschen mit dem „demokratischen Sozialisten“ Bernie Sanders. Vielen geht es um mehr Gerechtigkeit.
  • Auch sie hat das Handtuch geworfen: Senatorin Amy Klobuchar.

    Vorwahlen der Demokraten : Kandidatin Amy Klobuchar gibt auf

    Nach Pete Buttigieg gibt eine weitere Bewerberin der amerikanischen Demokraten im Präsidentschaftsrennen vorzeitig auf. Der Rückzug der Senatorin könnte den ehemaligen Vizepräsidenten Biden stärken.
  • Michael Bloomberg bei einem Wahlkampfauftritt in North Carolina.

    Letzte Hoffnung Bloomberg? : Einer, der Politiker kauft

    Michael Bloomberg steigt in die Vorwahlen der amerikanischen Demokraten ein – spät, aber mit viel Geld. Kann der Milliardär den Sozialisten Bernie Sanders noch stoppen? Oder stärkt er ihn, weil er Joe Biden im Weg steht?
  • Der afghanische Präsident Aschraf Ghani am Sonntag in Kabul.

    Trumps Afghanistan-Abkommen : Die Taliban sind große Kämpfer

    Nach dem Afghanistan-Deal ist Trump bemüht, den Eindruck einer Niederlage zu vermeiden. Der afghanische Präsident Ghani und die Taliban ringen derweil schon um die Umsetzung.
  • So sehen Sieger aus: Joe Biden in South Carolina.

    Vorwahlen der Demokraten : Bidens beste Rede

    Comeback in South Carolina: Dass es nicht ein noch größerer Erdrutschsieg für den fast schon abgeschriebenen Joe Biden wird, liegt vor allem an einem, der nun aufgibt. Der große Konkurrent Bernie Sanders findet sich erstmals in der Defensive wieder.
  • Der amerikanische Sonderbeauftragte Zalmay Khalilzad und Taliban-Vizechef Abdul Ghani Baradar am Samstag in Doha.

    Afghanistan-Abkommen : Ein Deal der leeren Versprechungen?

    Washington geht es vor allem darum, seinen Krieg am Hindukusch zu beenden. Das ist die Botschaft des Deals mit den Taliban. Den Afghanen ruft Amerika zu, sie müssten nun geduldig sein – mehr hat es derzeit nicht zu bieten.