https://www.faz.net/-gpf-9ltkg

Trump-Berater Miller : Der neue Fürst der Finsternis

  • -Aktualisiert am

Hinter Trump: Präsidentenberater Stephen Miller im Weißen Haus Bild: AFP

Hinter Donald Trumps Einwanderungspolitik steht ein junger Berater, der schon als Schüler die Globalisierung bekämpfte. Stephen Miller ist ein Überlebenskünstler im System Trump.

          4 Min.

          Für Donald Trump war die Kritik an seinem Berater ein Steilpass. Auf Twitter schrieb der amerikanische Präsident, es sei vollkommen inakzeptabel, wenn „die Kongressabgeordnete Omar Juden ins Visier nimmt, in diesem Fall Stephen Miller“. Gemeint war Ilhan Omar, die muslimische Abgeordnete aus Minnesota vom linken Flügel der Demokraten. Sie hatte den Präsidentenberater einen „weißen Nationalisten“ genannt.

          Majid Sattar

          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Trump nutzte die Vorlage: Einmal mehr konnte er den Demokraten ein Antisemitismusproblem vorwerfen – und zugleich Miller, den Kopf hinter seiner Einwanderungspolitik, als Opfer darstellen. Die Republikaner im Kongress konnte er auf diese Weise ermahnen, sich daran zu erinnern, wo der wahre Feind steht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+