https://www.faz.net/-gpf-92v9i

Amerika : McCain wettert gegen Trumps „Blut und Boden“-Ideologie

  • Aktualisiert am

John McCain ist 81 Jahre alt. Bild: AFP

Der bekannte Senator John McCain ist mit der Liberty Medal geehrt worden. Bei der Preisverleihung rechnet er mit Präsident Donald Trump und den Nationalisten in dessen Regierungsmannschaft ab.

          John McCain, Senator von Arizona und früherer Präsidentschaftskandidat der Republikaner, hat eine Preisverleihung zu einer herben Kritik an Donald Trump und den Nationalisten im Weißen Haus genutzt. Ohne den Präsidenten oder einen anderen Regierungsmitarbeiter ausdrücklich zu nennen, kritisierte McCain die amerikanische Rückzugspolitik als „unpatriotisch“.

          McCain hielt die Rede am Montagabend (Ortszeit) in Philadelphia, wo er mit der „Liberty Medal“ (Freiheitsmedaille) geehrt wurde. Wörtlich sagte McCain: „Die Welt zu fürchten, die wir aufgebaut und ein Dreivierteljahrhundert lang geführt haben, die Ideale aufzugeben, die wir in der ganzen Welt verbreitet haben, die Verpflichtungen einer internationalen Führungsrolle und unsere Pflicht, die letzte beste Hoffnung der Erde zu sein, abzulehnen um eines halbgaren nachgemachten Nationalismus willen, den manche Leute aufkochen, die lieber Sündenböcke benennen als Probleme zu lösen, ist so unpatriotisch wie die Anhänglichkeit an jedes andere müde Dogma der Vergangenheit, das die Amerikaner auf den Aschehaufen der Geschichte warfen.“ Für diese Formulierung applaudierte das Publikum heftig.

          „Wir haben eine moralische Verpflichtung“

          McCain sagte auch, die Amerikaner lebten in einem Land, das aus Ideen gemacht sei, nicht aus Blut und Boden. „Wir haben eine moralische Verpflichtung, in unserer gerechten Sache voranzuschreiten, und wir würden mehr als Schande über uns bringen, wenn wir es nicht täten. Wir werden nicht erfolgreich sein in einer Welt, der unsere Führung und unsere Ideale fehlen. Wir hätten es auch nicht verdient.“

          Die Auszeichnung wird jedes Jahr vom National Constitution Center vergeben, einer überparteilichen Organisation von Verfassungsrechtlern. Zu den Trägern der Liberty Medal gehören unter anderen Lech Walesa, Nelson Mandela, der Dalai Lama, Muhammad Ali, sowie die früheren amerikanischen Präsidenten Jimmy Carter, Bill Clinton und George H. W. Bush. McCain wurde für sein praktisch lebenslanges Engagement für Amerika geehrt. Er diente 22 Jahre lang im Militär und geriet in vietnamesische Kriegsgefangenschaft, bevor er 1982 eine politische Laufbahn einschlug. Heute ist der Senator aus Arizona einer der prominentesten Kritiker von Präsident Trump.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Rechtsextreme Netzwerke : Wie stoppt man den Hass?

          Rechtsextreme Netzwerke stiften im Internet immer wieder zu blutigen Taten an. In einer neuen Studie untersuchen Physiker die Dynamiken des Hasses – und entwickeln vier Strategien dagegen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.