https://www.faz.net/-gpf-a1bm4

Donald Trump : Auch mit Maske im Kampfmodus

  • -Aktualisiert am

Donald Trump am 11. Juli beim Besuch eines Krankenhauses in Bethesda Bild: EPA

Weil die Corona-Pandemie ihn in den Umfragen zurückgeworfen hat, setzt Donald Trump alles auf eine Karte. Sollte sein Herausforderer Joe Biden angesichts des aggressiven Auftretens des Präsidenten seine Tonart verschärfen?

          4 Min.

          Ein Zugeständnis hat Donald Trump dann doch gemacht. Am Samstagabend machte der Präsident der Vereinigten Staaten einen kurzen Abstecher nach Bethesda. In dem Vorort Washingtons besuchte er das Walter-Reed-Militärhospital, um verwundete Soldaten und medizinisches Personal, das in der Corona-Krise gefeiert wird wie Frontkämpfer, zu würdigen. Als der Oberbefehlshaber das Krankenhaus betrat, setzte er eine Maske auf, einen blauen Mundschutz mit dem Amtssiegel. Die Kameraleute durften das filmen. Trump gab so in dem aberwitzigen Streit, in dem das Tragen der Maske ein politisches Statement geworden war, klein bei. Bislang hatte er gesagt, eine Maske passe nicht ins Oval Office. Nun äußerte er: „Ich finde es großartig, eine Maske zu tragen. Ich war nie gegen Masken, aber ich glaube, es gibt eine Zeit und einen Ort dafür.“

          Majid Sattar

          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Angesichts der rapide steigenden Neuinfektionszahlen im Lande werden inzwischen auch konservative Politiker deutlich: Jeder sollte die „verdammte Maske“ tragen, sagte etwa jüngst Marco Rubio, der republikanische Senator aus Florida, das mittlerweile zu den am schwersten von der Pandemie getroffenen Bundesstaaten zählt. Es ist eingetreten, wovor im Frühjahr eindringlich gewarnt worden war: Die übereilte Wiederöffnung insbesondere in republikanisch regierten Bundesstaaten fällt Trump, der die Gouverneure zu dem Schritt gedrängt hatte, auf die Füße. Nach einer schnellen Erholung der Wirtschaft sieht es nun nicht mehr aus. Das ist der wichtigste Grund dafür, dass der Amtsinhaber weniger als vier Monate vor dem Wahltermin in den Umfragen hinten liegt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Viele Interessenten: Wohnungsbesichtigung in Berlin-Neukölln

          Den Vermieter überzeugen : Tricks für die Wohnungssuche

          In der Großstadt kann die Wohnungssuche nervenaufreibend sein: Für schöne Bleiben stehen nicht selten mehr als 50 Interessenten Schlange. Mit welchen Tricks sticht man aus der Masse hervor?