https://www.faz.net/-gpf-9g0c5

Schlechtes Verhältnis : Wieso die deutsch-amerikanische Freundschaft Trump überstehen wird

Nichts Süßes, nur Saures: Für viele Deutsche ist Trump, hier am Sonntag mit Frau Melania, ein Schreckgespenst. Bild: Reuters

Das Verhältnis zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland wird immer schlechter. Doch was in der Vergangenheit gewachsen ist, ist nicht so leicht zu zerstören.

          5 Min.

          Viel wird über die Entfremdung im deutsch-amerikanischen Verhältnis geredet und viel über die Kräfte geschrieben, die dieses Verhältnis vermeintlich erodieren lassen. Diese Entfremdung drückt sich, zum Beispiel, in Umfragen aus: Eine große Mehrheit der Deutschen hat eine ausgesprochen schlechte Meinung von Präsident Donald Trump, traut ihm noch (viel) weniger als etwa dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und möchte mit den Vereinigten Staaten lieber weniger als mehr zusammenarbeiten. Es gibt mehrere Streitpunkte zwischen den Regierungen in Washington und Berlin, und alle sind von erheblicher Bedeutung und Sprengkraft. Die Auseinandersetzung über deutsche Exportüberschüsse im bilateralen Handel und die deutschen Verteidigungsausgaben, die das Nato-Ausgabenziel von zwei Prozent des Volkseinkommens weit verfehlen, wird insbesondere von Trump mit großer Aggressivität geführt.

          Klaus-Dieter Frankenberger

          verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik.

          Man kann sich davon nachhaltig beeindrucken lassen. Der Dissens ist schließlich nicht wegzudiskutieren und nicht schönzureden. Man kann aber auch eine andere Betrachtungsebene wählen; indem man sich etwa bei „den Leuten“ irgendwo in Amerika umhört und danach erkundigt, was sie über die Deutschen denken und was sie von der deutsch-amerikanischen Partnerschaft halten. Zum Beispiel in Lawton in Oklahoma, in einem Bundesstaat also, der konservativ ist und republikanisch und den Trump im Jahr 2016 haushoch gewonnen hat. In jedem Wahlkreis hatte er die Nase vorn, selbst wenn manchen Republikanern nicht ganz wohl bei dieser Wahl war und ihnen heute der autoritäre Zug in der amerikanischen Politik nicht geheuer ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Großprojekt in Brandenburg : Der Aufstand im Tesla-Wald

          Erst stoppen Umweltschützer die Rodungsarbeiten, dann klettern Kapitalismuskritiker auf die Bäume: Sind Großprojekte wie die Tesla-Fabrik in Deutschland überhaupt noch machbar?