https://www.faz.net/-gpf-9bibn

Nach Gipfel in Singapur : Trump: Nordkorea hat mit Abrüstung begonnen

  • Aktualisiert am

Gesprengt: Ein Eingang zum Atomtestgelände Punggye-ri wird im Mai zerstört Bild: AP

Donald Trump sagte, Nordkorea habe bereits vier Atomtestgelände gesprengt. Das einzige bekannte Areal hatte Pjöngjang jedoch schon vor dem Treffen in Singapur zerstört.

          Nordkorea hat nach den Worten des amerikanischen Präsident Donald Trump bereits mit der versprochenen atomaren Abrüstung begonnen. „Sie haben schon eines ihrer großen Atomtestgelände in die Luft gesprengt. Tatsächlich waren es sogar vier große Testgelände“, sagte er am Donnerstag in einer Kabinettssitzung.

          Bereits mehrere Wochen vor dem historischen Gipfeltreffen zwischen Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte Pjöngjang nach eigenen Angaben sein einziges bekanntes Testgelände Pungyye-ri zerstört. Über weitere zerstörte Anlagen gab es keine Berichte.

          Pjöngjang hatte die Zerstörung des Geländes als eine Geste des guten Willens vor dem Gipfeltreffen Mitte Juni bezeichnet. Fachleute sind geteilter Ansicht bei der Frage, die Anlage tatsächlich dauerhaft unbrauchbar gemacht wurde. Skeptikern zufolge hatte das Gelände mit den dort vollzogenen sechs Atomtests zudem ohnehin bereits das Ende seiner Lebensdauer erreicht.

          Kim hatte Trump bei dem Gipfeltreffen am 12. Juni eine komplette atomare Abrüstung seines Landes zugesichert. Nähere Definitionen, ein Zeitplan oder Kontrollmaßnahmen wurden jedoch nicht vereinbart.

          Weitere Themen

          Merkel erinnert an Widerstand gegen NS-Regime Video-Seite öffnen

          Livestream zu Rekrutengelöbnis : Merkel erinnert an Widerstand gegen NS-Regime

          Das Attentat auf Adolf Hitler jährt sich an diesem 20. Juli zum 75. Mal. Rekruten der Bundeswehr legen an diesem Tag traditionell ihr Gelöbnis ab – und die neue Verteidigungsministerin hat ihren ersten größeren Auftritt. Verfolgen Sie die Zeremonie im Livestream.

          Topmeldungen

          Neue Raumfahrtbegeisterung : Und jetzt der Mars?

          Fünfzig Jahre nach der ersten Mondlandung herrscht neue Raumfahrtbegeisterung. Zuletzt ging es vor allem um Pragmatismus und Risikominimierung – das ändert sich nun dank des privaten Raumfahrtsektors.
          Grenzsituation: Im Coworking-Center „BLOK-O“ in Frankfurt/Oder zielt man auch auf Nutzer aus dem benachbarten Polen.

          Coworking : Freie Sicht und schnelles Internet

          Arbeitsplätze fürs Coworking sprießen seit einiger Zeit auch wieder abseits der Metropolen aus dem Boden. Bringen die stadtmüden Hipster wieder Leben in die Provinz?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.